Trotzkopf // Schnabelina

Hallo

Heute, das Thema Nähzeit. Ich habe sie aktuell nicht, das ist schon mal sicher. Aber wie schaufelt man sich diese frei? Ich bin daheim, in Elternzeit,  aber so mit dem Knallfrosch komme ich trotzdem irgendwie zu nichts.

Die Süße schläft nämlich in Etappen und meistens nicht mehr als 1 Stunde am Stück. Außer auf den Arm….Und mit Bauchtrage kann ich nicht nähen und will eigentlich auch nicht hinter ihren Rücken so einen Lärm veranstalten….

Gut also, das ich in der Schwangerschaft den Großteil bis Größe 62 genäht habe. So wie dieses Set aus dem kostenlosen Schnitt von Schnabelina  (Shirt Trotzkopf) und der Pumphose Frida von Milchmonster. Wieder mal in den Tönen senfgelb / natur, mag ich einfach so 💕 Den Großteil der Stoffe habe ich mal wieder aus der Reste Kiste von meiner lieben Chefin Lissi 🙊 Der Sweat von der Hose wurde auch schon zu meinem Lieblingshoodie verarbeitet.

 

Jetzt muss ich nur noch schauen, wer mir die Sachen in 68 näht. Ich jedenfalls nicht. Und ich gebe zu, es ist an manchen Tagen wirklich deprimierend. Ich hab so viele Ideen und noch mehr Stoffe und Schnitte, die angeschnitten und umgesetzt werden wollen.

Achso, falls das falsch rüber kommt. Klar ist das auch etwas selbst auferlegt und man könnte Naht für Naht sich an das Kleidungsstück ran arbeiten. Aber das macht echt kein Spaß 🙊 Ich möchte doch beim Nähen abschalten und meiner Kreativität Platz geben und nicht hetzen. Also abwarten und auf den richtigen Moment warten.  Und 3- 4 Teile habe ich sogar mit Baby geschafft, yeah.

Aber sieht sie nicht süß aus, wie sie da schlafend in Handmade liegt?  Genießen!  Genießen! Genießen!  Denn die Zeit geht so schnell vorbei und dann nähe ich Kleidung für sie, die sie länger als 3 Wochen trägt. Jawohl! 😉

Herzliche Grüße Janin

Verlinkt bei: Creadienstag und the Creative lovers

2 Kommentare

  1. Kann ich überbieten – zwei bis maximal drei mal am Tag und zwar auf die Sekunde genau 20 Minuten am Stück 😂. So war es bei uns. Inzwischen schläft sie fast nur noch mittags und da so höchstens ein Stündchen. Und nein, da kommt man nicht zum Nähen, geschweige denn zum Abschalten 🙈. Man muss ja auch mal duschen und so 🙄. Das wird erst wieder was, wenn sie größer sind. Jetzt ist es eher Stress, wenn auch selbst auferlegter… Ich habe anfangs genäht, als ich sie noch auf die Decke neben mich legen konnte – ist jetzt auch vorbei, wo sich überall lang gerobbt wird. Wenn’s gut kommt, nutze ich die kurze Selbstbeschäftigungszeit the den Zuschnitt und hoffe dann auf abends. Das klappt aber leider auch nur so mittelmäßig, weil ich meistens einfach zu müde bin. Du siehst – überall die gleichen Probleme 😂. Ich brauche jetzt jemanden, der mir die Grundausstattung in 74/80 näht. Also wenn du Zeit findest 😅.

    Das Set ist aber ganz wunderbar. Die Farbe ist toll und die Stoffe wunderschön kombiniert. So eine süße Maus!!!

    Kopf hoch und die Zeit genießen!

    Liebe Grüße,
    Katja

    1. Liebe Katja,

      Genau das wollte ich hören – nicht 😂😂😂
      Ich hab es vermutet, zum Glück sind die Kleinen so süß. 😍
      Danke für deinen Einblick und hier gratis ein mitleidiges Gesicht 😮
      Knutsch und ein lieber Drücker
      Janin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.