Kleine Kosmetiktasche

Hallöchen!

Frage!

Brauchen eure Omas auch nie was?
Sind immer wunschlos glücklich und rücken nie mit der Sprache raus?!
Dabei möchte man gerade ihnen eine Freude machen und
ab und an einfach mal Danke für alles sagen.
Besonders an ihren Ehrentag.
Deswegen gibt es dieses Jahr wieder was genähtes.
 Meinen Beutel nutzt sie nämlich und freut sich noch immer über dieses
 Geschenk das sie letztes Jahr bekam.*freu*
Da sie manchmal ein Wochenende bei einen meiner Tanten verbringt,
 dachte ich an eine kleine Tasche für Tabletten und Cremes
oder was sie sonst noch braucht.
Das kam dabei raus:

 

Seht ihr es?
Die Karos passen fast perfekt und auch der Streifen sitzt!
*stolzwieoskar*
Beim Reißverschluss tendiere ich eindeutig dazu,
Stoff an den Enden zu nähen, damit wird das Ergebnis
das nächste Mal sauberer.
Muss mich nur dran erinnern, bevor ich ihn annähe, räusper.

 

Damit liege ich auch genau richtig bei Katharina (von greenfietsen)
Dieser dreht sich nämlich im Januar um gut organisierte Helferlein.
Und ich finde, da ist meine Kosmektiktasche gut aufgehoben.
Nach einen bestimmten Schnitt ist dieses Teil nicht entstanden.
Sondern aus Rechtecken zu geschnitten.
Alternativ könnte man aber den kostenlosen Schnitt

von Lillesol und Pelle nehmen.

Und die nächsten Geschenke sind in der Bearbeitung,
immer und überall schlummern Geburtstage.
Mit kranken Kind, wird das nochmal eine größere Herausforderung.
*uff*

Herzliche Grüße

Janin

Unterwegs bei:

Creadienstag
Taschen und Täschchen
Taschen-Sew-Along 2016

5 thoughts on “Kleine Kosmetiktasche

  1. Total süß das Täschchen, die oma war bestimmt begeistert!
    Viel Spaß noch in der Geschenkewerkstatt und für das Kind gute Besserung!
    Liebe Grüße,
    Lee

  2. Liebstes KmdfS,

    sehr süß ist das Kosmetiktäschchen für Oma geworden! Ich denke auch, dass sie begeistert sein wird – natürlich auch, weil du etwas für sie genäht hast, das alleine ist doch schon ein ganz besonderes Geschenk!

    Gute Besserung für das kranke Kind und allerliebste Grüße!
    Helga

  3. Ja, meine liebe Omi braucht auch NIE was und meckert immer mit mir, wenn ich dann doch mit etwas ankomme. Bei mir beschränkt sich das aber meist auf genähte Kissen oder – der Klassiker – Fotos. Ein Täschchen ist eine gute Idee, das werd ich mir mal merken.

    Das Täschchen für deine Oma ist wunderschön geworden. Die Farben harmonieren so schön und das Band passt ja mal mehr als perfekt zum Reißverschluss! Da hat sie sich bestimmt wahnsinnig gefreut, oder?

    Ganz liebe Grüße und gute Besserung für das Tochterkind!
    Katja

  4. Die ist ja schön geworden!
    Und wirklich perfekt genäht, da kannst du berechtigt stolz sein!
    Ich wünsche deiner Maus gute Besserung und dir ausreichend Zeit für die Geburtstagsgeschenkeproduktion!

    Ganz liebe Grüße
    Ina

  5. Das Täschchen ist sehr schön geworden, deine Oma freut sich bestimmt sehr.
    Meine Omis haben leider nicht mehr erlebt, wie ich das Nähen für mich entdeckt habe.
    Gute Besserung fürs Kind und viele Grüße , Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.