von Luftballons, Herzchen & Blumen…

JuNE – Partykleid
Guten Morgen!
Das heute wird ein längerer Blogbeitrag – noch länger wie sonst!
Also bitte einmal bequem machen und durchhalten!
 Vielen Dank.
😉
Ich habe ja bereits erwähnt, das ich das erste Mal probenähen durfte.
Für die beiden Mädels von january-trifft-june war es auch da erste Mal,
allerdings auf der anderen Seite – als Schnittentwerfer quasi.
 Zuerst habe ich mich nicht gemeldet.
Ich Schisser.
Denn ich habe einige Anwendungen von dem Kleidchen noch nie gemacht.
Ganz großes Problem ist für mich immer, saubere Abschlüsse beim Reißverschluss hin zu bekommen.
Aber als ich lieb gefragt wurde, habe ich mir
– wie ihr ja gleich seht –
einen Schupser gegeben.
Deshalb ist erst mal ein Testkleid in Gr. 104/110 entstanden.
Erläuterung:
Der „Luftballonstoff“ ist noch aus den 90iger Jahren und war mal eine Kinderbettwäsche.
Retro was?
Ich finde es cool!
Am Kleid hatte ich aber leichte Veränderungen vorgenommen.
Größe 104 + breite 2cm und Oberteillänge + 1cm.
Ich schreibe das so genau, weil das FREEBOOK der ein oder andere nach näht
und vielleicht auch ein „langes“ Kind hat.
(1,06m und 16kg)
Die Länge hätte im Nachhinein noch länger sein können, genauso wie das Rockteil.
Denn beim Drehen kann ich fast ihren Bauchnabel sehen.
*lach*
Hier zeige ich das gute Stück noch mal von hinten. Wie ich finde, ist hier der Reißverschluss richtig gut geworden. (hab dafür einen „normalen“ verwendet) Die Abschlüsse der Paspel im Taillenbereich sitzt auch auf einer Höhe. Außerdem hatte ich mir die Mühe gemacht, den Saum am Rockteil 2x umzuschlagen und zu vernähen. Sind ja nur fast 3m. *puh* Einmal und nie wieder, bei den nächsten Kleidern habe ich es mir einfacher gemacht. Sollte noch eins genäht werden, dann vielleicht mal mit Schrägband.
Nun das zweite Kleid in Gr. 104.
(diesmal ohne modische Pflaster *hihi*)
Ein Wunschkleid von meiner Großen.
Auch wenn sie dann kaum bereit war, ein paar Bilder davon zu machen.
Gut, das ihr das bockige Gesicht dazu nicht seht.
*grins*
Dabei flog das Kleid so schön beim Drehen.
*träum*
Das ist eindeutig besser an ihren Körper angepasst.
Ich habe das Oberteil um 4cm inkl. Nahtzugabe verlängert und den Rock am Saum um 2cm.
Dieser ist dann auch nur mit Overlock versäumt und wirkt richtig schön so.
Viel weicher und schwungvoller.
Bei genauer Betrachtung sieht man leider auch,
das hier die Passe nicht richtig gerade verläuft .
Das habe ich mit der Schleife allerdings etwas kaschiert. *grins*
Es sitzt sehr schön am Kind und scheint super bequem zu sein,
denn sie hatte es anbehalten und ungestört weiter gespielt.
So müssen Sachen sein!
Und damit meine kleine Kirsche nicht zu kurz kommt,
habe ich ihr auch den Stoffschrank geöffnet.
Das hat sie sich ausgesucht:
 Bei der Variante habe ich vorher am Kind ausgemessen,
ob die angegebenen Maße auch passen.
Allein das fand meine Kurze schon irgendwie lustig.
Sie ist da viel neugieriger und aufgeschlossener wie meine Große.
Noch!
Auch hier habe ich wieder am Oberteil etwas mehr dazu gegeben.
In der Breite 2cm inkl. Nahzugabe und in der Länge auch.
Die Breite hätte ich mir sparen können.
Sie trägt gerade die Größe 92 und das passt gut mit dem Schnittmuster überein.
Allerdings habe ich vergessen, den Rocksaum auch noch mal 2-3 cm länger zu machen.
Irgendwie mag ich es nicht so luftig und mini. *grins*
(Ich brauche lange Spitze, dann ist das auch gelöst)
Sie hatte beim Fotoshooting so viel Spaß, aber seht selbst:

 

Paar dezente Knöpfchen wurden sich auch gewünscht,
wenn man genau hinschaut, sieht man diese sogar.
*lach*
Als Reißverschluss wollte ich mal das Spitzenteil von snaply austesten.
Aber ich muss zugeben, ich war etwas überfordert mit dem.
Ich wusste nicht so recht, wie ich die jeweiligen Abschlüsse vernähen soll, damit es schlussendlich auch schön aussieht.
Notiz für mich:
Nutze einfach einen normalen Reißverschluss, dann qualmt dir auch nicht so der Schädel Kopf.
Ihr seit noch da?
Fein!
Fazit,
ja so was gehört doch dazu, oder?!
Durchaus anfängertauglich, wenn die Grundbegriffe sitzen und
es nicht gerade das erste Teil sein soll, was man näht.
Der Stoffverbrauch ist durch den schwingenden Rock recht hoch.
Deshalb fangt beim ausschneiden am besten mit dem an,
dann kann man die „Reste“ gut für das Oberteil nehmen.
Hier erkennt man den Schwaben in mir, gell 😉
Übrigens,
das ist nicht nur Partykleid, Drehkleid und Prinzessinnenrobe,
sondern auch ein Ich-Muss-Viel-Bügeln-Kleid.
Ich habe ja Gerüchte gehört, das es Menschen gibt, die das gerne tun.
Ich gehöre NICHT dazu.
Aber ich kann euch beruhigen, noch alles im Rahmen des Möglichen.
Keine allergische Reaktionen aufgefallen.
*hihi*
 Danke fürs Lesen oder Bilder anschauen
– vielleicht sogar beides?!
Nun folgt noch der Rundgang:
Damit verabschiede ich mich in die Osterferien und mache eine kurze Blogpause.
Euch allen ein schönes Fest und erholsame Tage!
eure KirschSüß

29 Gedanken zu „von Luftballons, Herzchen & Blumen…“

  1. Sehr schön gemacht, meine Liebe, da glaube ich gern, das dein Köpfchen manchmal geraucht hat, wenn du auch gleich mit Veränderungen dran gehst, da hab ich auch immer so meine Problemchen…
    Hast dir deine Ferien verdient 😉
    Gute Reise und kommt gesund wieder.
    LG Ines

  2. Liebe Ines,

    Wenn das Wetter es gut mit uns meint, kann in den Ferien doch nichts mehr schief gehen. 😉
    Vielen Dank für deine immer so netten Worte und jetzt schau ich mal, was du heut so angestellt hast.
    Hihi.

    ♡Grüße
    Janin

  3. hi
    mensch du warst ja echt fleißig. Und ein Kleid toller als das andere…Ich mags übrigens auch nicht zu kurz….mittlerweile geb ich bei jedem Kleid unten mal sicherheitshalber 4-5cm dazu- kann man ja immer noch abschneiden! Das mit dem motzigen Gesichtsausruck kenne ich übrigens auch…..bis wir mal ein annehmbares Foto haben dauert es immer ewig!

    lg luise

  4. Hallo Luise,

    Ja, ich bin ja lernfähig und werde das bei zukünftigen Nähprojekten berücksichtigen 😉
    Aber bei Kleidchen kann man ja mit Spitze ect. notfalls etwas dranschummeln.
    Frau müsste nur mal passende vorrätig haben, hihi.

    ♡Grüße
    Janin

  5. Liebe Janin,
    ich bin ja schwer beeindruckt, was für tolle Kleider du in der Kürze genäht hast! Tolle Stoffwahl! Und das zweite (verlängerte) Kleid für deine Große sitzt wirklich viel besser. Aber dafür ist das Probenähen ja auch gedacht. Meine kleine Maus trägt auch eine 92 und ihr passt der Schnitt perfekt. Sie ist halt nicht so groß – woher das wohl kommt hihi…
    Hab eine schöne Osterwoche!
    Ganz liebe Grüße
    Jana

  6. Liebe Jana,

    Ich kann in manchen Dingen etwas hartnäckig sein. Und da ich ja noch einiges zu lernen habe, wie Reißverschlüsse einnähen und Paspel vernähen, war dieses Freebook der optimale Trainingspart. Hihi. Nun habe ich den Dreh raus und kann mich wieder etwas vorwagen.
    Hab vielen Dank dafür und für euer Vertrauen!

    Ganz ♡Grüße
    Janin

  7. Hallo Corinna,

    Eigentlich sind es nur 2, für jedes Kind eins. 😉
    Das erste Kleid habe ich nur veröffentlicht, damit man den Unterschied zum Zweiten sieht.
    Meine Große hat, wie Ich finde, lange Beine und Oberkörper – ganz der Papa.

    ♡Grüße
    Janin

  8. Also ehrlich mal! Allein dein Probekleid ist der Hammer!!!! Das würde ich dem Lottchen sofort anziehen! Und ich finde du bist viel zu kritisch mit dir selbst! Die Kleidchen sind wunderschön und einfach perfekt!
    Liebe Grüße!

  9. Das ist sehr lieb von dir und hey, du lässt mich hier virtuell erröten 😉
    Hach, man weiß halt um die kleinen Fehler, die sich in so einem Kleidchen verstecken. *lach*

    ♡Grüße
    Janin

  10. Liebe Janin
    wow ich bin echt begeistert von Deinen Nähkünsten. Wunderschön sind die Kleidchen geworden. Ich habe mich bis jetzt noch nie an Reissverschluss oder Paspelband herangetraut. Ebenso steht meine Ovi immer noch unbenutzt rum *schäm*
    Ich wünsche euch ganz schöne Osterferien
    LG
    Tanja

  11. Huhu Karin,

    Ja, die Pflaster waren Überbleibsel vom Ärztespiel und auch irgendwie der Grund der bereitwilligen Fotoschau.
    Nette Kombination – hehe.
    Danke für deinen lieben Kommentar!

    ♡Grüße
    Janin

  12. Jetzt hab ich Mitleid mit deiner Ovi, liebe Tanja.
    Einmal genutzt und du willst sie nie wieder missen – wirklich!
    Paspelband ist leichter zu verarbeiten als man denkt, aber der Effekt ist klasse.
    Meine nächste Lina hab ich auch damit gemacht – nur noch nicht gezeigt.
    Ich wünsche dir auch ein paar schöne Ostern!

    ♡Grüße
    Janin

  13. Liebe Janin, ich bin sehr froh, dass ich dich überredet habe mitzumachen. Nicht nur, dass du drei (oder zwei) ganz tolle Kleidchen genäht hast, sondern dass du auch deinen Respekt gegenüber Reißverschlüssen und Paspelbändern abbauen konntest. Das macht mich beides stolz. Vielen Dank, dass du mitgemacht hast!
    LG und schöne Ostern, Julia

  14. Liebe Julia,

    Ich gebe mal das Danke weiter bzw. Zurück! Immerhin durfte ich vorabtesten und meine Kirschen sind für Ostern gut gekleidet. Wenn das mal nichts ist!
    Ganz zu schweigen, von den Lerneffekten, vor denen ich mich erst drücken wollte. 😉
    Dann wünsche ich euch viele weitere Varianten von euren Partykleidchen und vielleicht irgendwann mal Schnitt Nummer 2 – also ich wäre dabei. *grinst*

    Frohe Ostern und ♡Grüße
    Janin

  15. Liebe Janin,
    da hast du aber ein paar wunderschöne Kleidchen gezaubert, besonders das Kirschenkleid gefällt und deine Models sind durch die Bank toll 🙂
    Liebe Grüße
    Jutta

  16. Hallo Jutta,

    Vielen lieben Dank.
    Ich finde den Kirschstoff auch toll, hab davon auch gleich viel eingepackt. 😉
    Sonst nehme ich ja eher geringe Mengen, dafür dann halt mehr verschiedene. 😉

    ♡Grüße
    Janin

  17. Tolle Kleider! Bin immer neidisch wenn ich sowas sehe weil ich keine Mädchen habe die ich benähen könnte.
    Hast du toll gemacht.
    Schöne Ostertage,
    Lee

  18. Hallo Lee,

    Gibt es keine im näheren Umkreis, die man benähen könnte?!
    Wenn ich so bei den Blogs der Jungsmamas vorbeischaue, wird halt mehr appliziert. Da hab ich ja Respekt vor. 😉

    Danke, dir auch schöne Ferien und ♡Grüße
    Janin

  19. Ich habe deinen jetzigen Eintrag wieder mit Freude bis zum Schluß gelesen. Immer wieder schön. Ich hoffe deine fleißigen Leser werden dich nicht ganz so vermissen. Ich jedenfalls freue mich schon rießig Dich(Euch) wieder zusehen!!!

    Bis bald! 🙂

  20. Das geht runter wie Öl…und du sagst es so schön, momentan hab ich ich hier wahnsinnig fleißige und liebe Leser/Kommentare, das es mich fast schon verlegen macht. Aber ehrlich, es ist ein tolles Gefühl und freut mich unheimlich doll.

    ♡Grüße
    Janin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.