my kid wears…

Montags gibt es eine Linkparty von Fräulein Rohmilch, die zeigt,
 was unsere Kinder am Wochenstart so selbst genähtes tragen,
bevor es in den Kindergarten/Schule geht.
Die Kleine habe ich diesmal nicht auf das Bild bekommen,
denn es musste schnell in den Kindergarten gehen!
Da hat man keine Zeit mehr für so ein rum geknipse. 😉
Aber mein großes Mädel hat es dafür umso freiwilliger gemacht.
Danke sehr freundlich*knutsch*!
Diese Pilz-Tunika habe ich vor einiger Zeit schon genäht und hier *klick* gezeigt.
„Mini Prints“ aus der Ottobre 4/13.
Interessante Farbzusammenstellung heute, aber sie wollte unbedingt die blaue (genähte) Leggins dazu anziehen.
Im Herbst gab es zu dem Oberteil noch ein Halstuch, das konnte ich ihr heute glücklicherweise ausreden.
(gefüttert mit Fleece – doch etwas zu viel des Guten bei dem Wetter)
Na ja, sagen wir es mal so, ich mach dann wohl aus den Rest des Stoffes noch ein sommerliches Halstuch.
Zitat meiner Tochter:
„Versprochen ist Versprochen und wird nicht gebrochen!“
Euch, eine tolle und schöne Woche
herzliche Grüße
KirschSüß

Wochenrückblick

Hallo miteinander!
Frage!
Kann es sein, das sich die Uhr schneller dreht, wenn man Kinder hat?
Also mir kommt es definitiv so vor!
Hatten wir nicht gerade erst Freitag?
Wo ist die Woche geblieben?
Genau wegen diesen Gedanken, finde ich den Freutag so toll,
der ist für mich wie ein kleiner Wochenrückblick.
Wie ein Moment der Ruhe, wo ich alles Revue passieren lassen kann
und mich an den kleinen Dingen des vergangenen Alltags erfreue.
Und so ist der Freitag für mich wirklich immer ein kleiner Freutag.
Diese Woche habe ich viel Zeit damit verbracht,
meine neuen Stoffe vom Stoffmarkt zu streicheln und
gedanklich den unterschiedlichsten Projekten zu zuordnen.
Nachdem sie endlich trocken waren,
konnte ich sie farblich schön sortieren und fotografieren.

 

Ich habe wieder klassische Basics gekauft und mehr darauf geachtet, nicht so viel von diesen rutschigen Viskose-Jersey zu kaufen.
Damit habt ihr die Beute von meinen Stoffmarkt gesehen,
der nächste im April wird wahrscheinlich auch noch mal besucht. *hust*
 (schade, Farbabweichungen am untersten Bild – pink sind die Stoffe)
Und das Wetter ist auch ein Grund zur Freude, oder?
Der Frühling ist da, wehe, er haut wieder ab!
Gestern war ein richtig schöner Tag mit meinen beiden Kirschen.
Spielplatz und ein Spaziergang in der Natur – draußen sind alle am besten gelaunt. 😉
Ich hab gleich die Gelegenheit genutzt und das neue Set der großen Kirsche fotografiert.
Diese „Lina“ (von ki-ba-doo) habe ich lieber gleich etwas größer gemacht (110-116),
obwohl erst 104 getragen wird.
Ich finde sie etwas lang geraden,
deshalb wird die nächste nochmals leicht verändert.
Aber meine Große liebt dieses Teil jetzt schon heiß und innig,
tja und meine kleine Tochter, möchte diese Pferde auch noch.
Jawohl mein Kind!
Wie ihr erkennen könnt, habe ich mich mal an Patches gewagt.
Vergesst die Hose, schaut lieber wieder auf das Oberteil. *hihi*
Denn die Hose ist zu lang, die Patches zu tief und das Bündchen oben schräg.
Die Leggins wird nur deshalb geliebt, weil Pferde drauf sind.
*lach*
Nun ab damit zu meitlisache und Kiddikram!
♥ ♥ ♥
Ich wünsche euch ein tolles und sonniges Wochenende.
Und freue mich schon darauf,
heute Nachmittag mit beiden Kirschen in die Natur zu gehen
und dort Freunde zu treffen!
herzliche Grüße
KirschSüß

weiter geht’s mit Sommerteilchen

 Gut, das Wetter passt jetzt natürlich nicht mehr.
Aber als ich mich letzte Woche ans Zuschneiden gemacht habe, sah es am Himmel noch ganz vielversprechend aus.
Irgendwie musste ich beim Schnitt „Lina“ von ki-ba-doo sofort an den Rock meiner kleinen Kirsche denken, der nirgends richtig dazu gepasst hat.
Denn als „normales“ Shirt, wäre mir der orange Stoff mit den pinken Sternen zu extrem gewesen.
Meine Freundin hätte den dann wahrscheinlich auch zum Schlafanzugoberteil ernannt.
(Sie hat es nicht so mit Sternen 😉 – außer es ist Nachtwäsche)

 

Nun finde ich die Kombination echt niedlich und meine Kleine mag das Set auch sehr.
Komisch fande ich allerdings, das ich hier Größe 98 vernäht habe,
welche eigentlich noch zu groß sein müsste,
aber gerade so passt.
Habe ich irgend ein Fehler gemacht oder ist bekannt,
das der Schnitt sehr schmal ausfällt?

 

Es war total schwer die Farbe einzufangen und
ein ordentliches Bild davon zu bekommen.
Zum Glück ist die kleine Kirsche sehr hilfsbereit und geduldig
beim Fotoshooting gewesen
nachdem ich ihr was zum naschen versprochen habe.
 😉
Ab damit zu kiddikram und meitlisache.
Die nächste Lina ist gerade dabei angeschnitten zu werden,
diesmal für die große Kirsche und mit Pferden.
Mal schauen, ob ich sie heute am creadienstag fertig bekomme.
 Vielleicht hilft mir ja der kleine Frosch Fridolin,
der gestern schon fleißig mit posiert hat. 😉
 Und nachdem die Sonne uns verlassen hat,
sind leider immer noch nicht alle Stoffe trocken.
Also kann ich euch meine Ausbeute noch immer nicht zeigen,
dabei bin ich schon neugierig, eure Meinungen dazu zu lesen.
Vielleicht schaffe ich es ja mittwochs noch, ansonsten gibt es zum Freutag was zu sehen.
herzliche Grüße
KirschSüß

 

Euliger Trotzkopf

Hallo und eine schönen Wochenstart wünsche ich euch!
Ich hoffe ihr könnt noch Trotzköpfe sehen?
Das neue Freebook von Schnabelina gefällt offensichtlich vielen
und ist auf den ganzen Linkparties stark vertreten.
Naja, was gut ist, ist halt auch weit verbreitet.
Nun kommt meine Variante für die kleine Kirsche.
Es ist ja schon auffällig, das ich vermehrt für meine große Tochter nähe.
Das liegt allerdings mehr daran, das ich für die Große kaum nachkaufe,
 sondern eben nähe und
die Kleine bekommt einiges vererbt.
Ich weiß, man lobt sich eigentlich nicht selbst,
aber ich mache es jetzt trotzdem.
Denn ich finde das Oberteil bis jetzt am besten verarbeitet und
mag die Farbkombination einfach sehr.
Bis dahin dachte ich übrigens, das mir orange nicht so gut gefällt.
😉
Die Schrägbänder von hier sind einfach super und ich finde es klasse,
das nun immer neue Farben raus kommen.
Ganz frisch von der Nadel ist übrigens meine erste „Lina“ gehüpft
– auch für die kleine Kirsche.
Da müssen nur noch Bilder von gemacht werden.
(und es kommt wieder orange vor)
 Das zeige ich euch wahrscheinlich dann morgen
und bis dahin müssten auch meine Stoffe trocken sein,
die ich frisch vom Stoffmarkt habe.
Diesmal habe ich mich mehr an Basic-Stoffe gehalten
und drauf geachtet, das es sich gut kombinieren lässt.
Aber dazu später mehr, wenn ich Bilder gemacht habe.
So, dann bummel ich mal zu
Meitlisachemy-kid-wears und Kiddikram.
herzliche Grüße
KirschSüß

 

missglückte Näharbeiten

Darum dreht es sich in meinen heutigen Post.
Kennt ihr doch sicherlich auch, oder?
Projekte, die super klingen und ausprobiert werden müssen und dann einfach nicht funktionieren wollten.
Das Objekt ist in diesem Fall eine kleine Geldbörse mit Taschenclip.
Schon lange liegen 2 solcher Bügel in meiner Schublade rum und warten auf seine Bestimmung.
Also wollte ich passend zur Schnabelina-bag und Susie Tasche noch so ein Ding nähen.
Schnittmuster gab es keins,
sondern eine Anleitung von Pattydoo, wie man einen Schnitt bastelt.
Super erklärt und doch versagt.
Nicht nur, das Kleber und ich, sagen wir mal so,
irgendwie immer aneinander hängen bleiben – wortwörtlich,
es wird bei mir in der Regel unsauber.
Zudem habe ich irgendwie Probleme mit räumlichen Denken.
Mein Zeugnis krame ich mal lieber nicht vor,
aber man erkennt da ziemlich deutlich,
das naturwissenschaftliche Fächer nicht zu meinen Stärken zählen.
So viel zur Vorgeschichte.
Nun mal zu den Beweisfotos:
Krumm und schief,
und nicht nur die Tasche selbst, auch das Muster und das wiederum verschlimmert die Optik noch mehr.
Zumal die Form auch sehr merkwürdig ist.
Ich glaube, der Knopf kommt auch wieder runter.
*hust*
Ihr seht auf dem einen Bild außerdem Versuch Nummer eins,
das habe ich leider zu kurz gemacht und der Bügel war ein Tick breiter, wie Stoff da.
Versuch macht kluch, oder so ähnlich.
Jetzt kaufe ich mir so ein Bügel wie bei Pattydoo auch das Schnittmuster vorhanden ist
und dann mache ich mich an den dritten Versuch.
Wäre ja gelacht,
wenn ich das nicht hin bekomme.
So ab damit zu TT – Taschen und Täschen.
Vielleicht habt ihr ja Lust, mal von einen eurer – wenn vorhanden – missglückten Projekte zu berichten ?!
*neugier*
Herzliche Grüße
KirschSüß
PS.
Ist noch jemand morgen 11 Uhr auf dem Stoffmarkt in Ludwigsburg?
Hach, ich freue mich so…*flöt*

Freutag der 44.

*hüpf*
*kreisch*
*jubel*
Diese Woche gab es eine Menge Grund zur Freude!
Und am Sonntag ist der Höhepunkt davon!
STOFFMARKT!
Nicht nur, das ich mich schon darauf freue wie ein kleines überzuckertes Kind, nein, ich glaube ich nerve mein Mann schon seit Tagen mit diesen Thema – ach was sage ich – Wochen.
😉
Ich hoffe, dieser wird genauso toll, wie der letzte!
Ein weiterer Grund zur Freude seid eindeutig IHR!
Es macht unheimlich Spaß eure Kommentare zu lesen und euer Interesse daran zu sehen, meinen Blog zu verfolgen!
Dieser bereichtert mich ungemein und eure Reaktionen lassen ihn so lebendig werden.
Ich danke euch und heiße alle neuen Leser damit noch mal Willkommen.
Schön da ihr hier seid!
 Außerdem finde ich es toll,
so oft an meinen Maschinen sitzen zu können.
Dieses Hobby unterstützt mein Mann so sehr und schubst mich sogar des öfteren an, Bestellungen für Stoffe & Zubehör abzuschicken.
(wo ich denke, puh schon wieder so viel Geld)
Ich bin so dankbar für diese Zeit und weiß,
das nicht alles selbstverständlich ist.
So viel Freude und wenn ich drüber nachdenke,
könnte ich lange so weiter schreiben.
Auch über Freundschaften.
Nicht jede Freundschaft hält und manchmal muss man sich auch eingestehen,
das getrennte Wege, vielleicht die besseren sind.
Andere wieder rum vertiefen sich und man fühlt einen Teil der Traurigkeit mit,
wenn diese Freunde jemanden verlieren.
Manche Freundschaften halten auch über große Distanzen und einigen Funkstillen,
sind aber nicht weniger wertvoll.
Ich freue mich über diese Menschen,
das sie immer ein Stück meines Weges mitgehen!
Und über was freut ihr euch heute besonders?
Herzliche Grüße
Janin

Nachtrag:

Gerade hat es geklingelt!
Das allein macht mich jetzt noch nicht glücklich,
sondern eher, das es der Postmann mit dem Päckchen war.
Stoffwelten hat eine Eigenproduktion herausgebracht und ich musste diese Stoffe sofort haben – für meine beiden Pferdesüchtigen!
Ach, jetzt warte ich noch, bis ich sie vom Kindergarten abholen kann, um ihr Gesichter zu sehen.
Mein Geschmack sind Pferde jetzt nicht gerade, aber die Kleidung muss ja den Kindern gefallen und deshalb freue ich mich so
– für sie!

Was ich außerdem super nett finde, ist dieses Vögelchen,
was es als Dankeschön gratis dazu gab.
(und die Bonbons *lecker*)

Mittwochs mag ich…

…Frühlingsbilder zeigen!

An diesen sonnigen Mittwoch habe ich mal keine Kleidung oder ähnliches zu bieten.
Sondern nehme euch mit in den Frühling!
Ich habe meine beiden Kirschen eingepackt und auf den Spielplatz entführt.
Während beide mit Rutschen und buddeln beschäftigt waren, habe ich die Umgebung etwas unsicher gemacht.
Zu mindestens für kurze Zeit.
Ich liebe ja solche Ausflüge, wo ich mit Spiegelreflexkamera (puh langes Wort!) durch die Gegend schleiche und nach dem Bild suche, was es wert ist, festgehalten zu werden.
Leider sind diese Momente die letzten 2 Jahre immer kürzer gekommen, aber so langsam kommt die alte Leidenschaft wieder durch.
Wie der Frühling halt.

 

 

 

 

Ein Traum oder?
Und wie die Bäume und Sträucher geduftet haben!
Schade,
das ich das euch nicht mitliefern kann.
Also Fantasie mitspielen lassen.
😉
Die folgenden Bilder sind auch heute entstanden,
fallen aber etwas aus der Gesamtoptik.
Dennoch – meiner Meinung nach – einfach sehenswert.
Es blüht jedes Stück auf seine Weise!
Damit wünsche ich euch einen entspannten Mittwoch Abend!
Stöbert doch mit mir zusammen beim MMi*!
(*Mittwochs mag ich…)
Herzliche Grüße
KirschSüß

Retro oder auch – mal kein rosa/pink/lila!

Hallo, schön das ihr rein schaut!
Bevor ich näher auf die Überschrift eingehe, möchte ich am CREAdienstag euch kurz was anderes zeigen.
Eurer Blick sollte zu den Sammelordnern wandern, die bis heute morgen noch mega langweilig da oben standen und mich mit ihrer öden Fassade des öfteren nervten.
Also das Lieblings-Geschenkpapier raus gekramt und Buchfolie geschnappt.
Tataaaa, fertig:
Nun möchte ich euch aber mein zweites Kleidchen zeigen,
was ich für die große Kirsche fertig bekommen habe.
Der Schnitt war ursprünglich eine Sophia von Mariele und wurde leicht verändert,
indem ich das Mittelteil entfernt habe.
Also mein Kind war begeistert und wollte das Teil gleich anbehalten.
Auf der Suche nach einen Unterziehteil bin ich leider nicht fündig geworden-
Da kam das nächste Projekt.
Ich brauchte was uni farbenes!
Braun darf es aber nicht sein, diese Farbe mag meine Große nicht so gern.
(außer in Kombination)
Aufgepasst!
Jetzt kommt ein dunkelblaues Shirt (Mr. Bear – Ottobre) mit dem Versuch einer Jersey Appli.
Die Betonung liegt auf VERSUCH.
Meine lieben Leser, 
wer mir jetzt sagt, das ich trotz Jersey
bei einer Applikation Geradstich verwenden darf,
kommt leider zu spät!
*grml*
Und nun kommt der schöne Moment, meine Tochter liebt dieses Teil
und kommentierte meinen Fehlversuch folgendermaßen:
„Mama, ich liebe alles was du nähst, auch wenn es nicht perfekt ist“
In diesen Satz fand ich Trost. *hihi*
Ach und weil die Kirsche so viel Spaß hatte, noch die Bilder, wie es in Kombination angezogen ausschaut.
Das blaue Shirt passt somit unter einige der kurzärmligen Modelle.
Hab ich erwähnt, das ich den Halsausschnitt unfreiwillig erweitert habe, damit er nicht unter den Kleidern hervorschaut?!
 Wo wir beim schauen sind:
bei meitlisache und Kiddikram nicht vergessen!
 WICHTIG (für mich) :
Ich freue mich sehr darüber, das ich von euch so viel positives Feedback bekomme und mein Blog immer lebendiger wird!
DANKE!
Herzliche Grüße
KirschSüß

Princess Castle und ein Trotzkopf

Hallo!
Heute möchte ich euch noch mal kurz weiter berichten, was ich so mache,
wenn die Kinder krank sind.
Denn am Freitag wurden in der Küche ja schon leckere Muffins gebacken und anschließend erfolgreich vernichtet.
Außerdem waren wir endlich Blumen kaufen, denn unser Balkon sah noch recht fad aus.
Das haben wir jetzt am Samstag geändert und bereits 2 Kästen bepflanzt.
Der Einkauf dauerte für die paar Blüher überraschend lange,
denn die Auswahl sollte gut überlegt sein – zu mindestens befanden das meine beiden Kirschen.
Am Ende lag – gefühlt – mehr Erde um die Kästen als darin,
aber die Kleinen freuten sich über das Ergebnis und darüber,
sie jetzt regelmäßig zu gießen.
ich bin gespannt.

 

 

Aber das ist nicht alles, was ich euch heute zeigen möchte.
Immerhin sind die Kleider jetzt fertig und die große Kirsche darin fotografiert.
Als Schnabelina ihren Pullover „Trotzkopf“ nun raus brachte, wollte ich diesen als Unterziehteil gleich mal testen.
(Probenähen hat ja nicht geklappt)
Das war aber in Kombination mit dem Kleid eher unvorteilhaft und wird nun Solo getragen – deshalb hab ich nachträglich noch eine Blüte auf’s Oberteil genäht.

 

 

Den „Trotzkopf“ sollte ich für meine Große wohl doch eher noch in 98 nähen, anstelle der hier verwendeten 104.
Als Unterziehteil würde ich ihn das nächste Mal auch etwas kürzer machen.
Insgesamt ist dieser aber schnell genäht und wie von Rosi gewohnt, auch super erklärt!
Das war sicher nicht der Letzte.
Wie findet ihr die Häkelblume?
Ich als Anfänger bin auf dieses winzige Teil so ein klitze kleines bissle stolz. *lach*
Nun machen die Sachen noch eine kleine Rundreise:
Damit wünsche ich euch einen tollen und sonnigen Start in die Woche!
herzliche Grüße
KirschSüß

 

leckerer Freutag

Zuerst dachte ich,
heute gibt es im Hause Kirsche keinen Freutag.
Immerhin muss ich schon wieder vermelden,
das sich die kleine Kirsche mit Bronchitis und die Große mit fetten Schnupfen rum schlägt.
Nun ist es aber so, das sie trotzdem recht fit sind.
Was macht man,
wenn die Lieben krank sind und das bei den schönen Wetter?

 

Wir haben die Küche unsicher gemacht und ein paar Muffins gebacken.
Am Ende ist zwar irgendwie etwas vom Teig verschwunden – spurlos!
Ein Teil hat es aber in den Ofen geschafft.

 

 

Und sieht der nicht lecker aus?
*mampf*
Jahaaa, er schmeckte auch so.
😉
Während die Kinder gerade fleißig am gefühlten 65.Bild malen
und ihrer Fantasie freien Lauf lassen,
fummel ich an der Kamera rum und spiele etwas mit den Einstellungen.
So was kommt dabei raus:


Außerdem bin ich voller Vorfreude,
endlich die neuen Schnitte auszuprobieren, die sich in der Woche so angesammelt haben.
Ich streichle schon die passenden Stoffe.
Nun suche ich noch die Zeit dafür, kann sie aber gerade nicht finden.
Wie gemein! 😉
Damit wünsche ich euch ein tolles Wochenende!
herzliche Grüße
KirschSüß

Kosmetiktasche Susie

Meine Damen,
Es gibt ein paar Dinge, davon kann Frau nicht genug haben.
Stimmt’s?
Beim Thema Schuhe kann ich mich noch raus nehmen,
aber bei Taschen – egal in welcher Größe, zähle ich auch in dieses geschlechterspezifische Klischee, das Frau davon unzählige besitzt (und dringend braucht!).
war der Satz verständlich und korrekt?*grübel*
 Nun habe ich ja bei Schnabelina’s Contest mit gemacht und dafür diese Handtasche genäht.
Damals habe ich es leider nicht mehr geschafft,
passendes Zubehör zu machen, das habe ich gestern Abend nachgeholt.
Eigentlich sollte noch eine Geldbörse dazu kommen,
aber gerade steht mir nicht der Sinn danach, ständig – neben den Taschen,
noch Inhalte der Geldbörsen zu wechseln.
Klingt das faul?
Unstylisch?
Oder einfach nur realistisch mit 2 kleinen Kindern?!
Ich tendiere zu letzteren, schließe aber die ersten beiden Punkte nicht aus.
 😉
Ich habe mich für die Kosmetiktasche „Susie“ von Ina entschieden.
Wer sie noch nicht kennt, sollte sie sich mal anschauen und nachnähen.
Die ist nicht nur ein freebook, sondern ein echter Hingucker.
Guckst du *grins*:

 

Viele Bilder?
Joa, ich konnte mich nicht entscheiden und
übe ja mit der Kamera ganz gerne.
Dafür habe ich sie doch ganz nett zusammengefasst, oder?!

Außerdem ist diese besser gelungen, als meine erste Susie!
Bei der damaligen Tasche hatten die unteren Nähte kein Zusammentreffen, da herrscht bei der jetzigen mehr Harmonie.
😉
So, bevor ich mich wieder am Häkeln versuche  
– jahaaa, noch immer diese Blumen –
schicke ich die Tasche zu RUMS und  TT.
Einen schönen Donnerstag und herzliche Grüße
KirschSüß

Creadienstag #114

Hallo ihr Lieben,
Was für ein tolles Wochenende!
Wir haben das Wetter optimal genutzt und waren viel draußen in der Natur.
Leider hat die kleine Kirsche eine Erkältung davon getragen und
somit komme ich zu nichts.
Weder der Haushalt läuft, noch mein Hobby kann ich ausleben.
Die Süße ist dann absolut anhänglich und lässt einen keinen einzigen Schritt alleine machen.
Zum Glück ist sie recht fit und gut gelaunt, trotz husten und Heiserkeit.
Da ja heute Creadienstag ist,
kann ich euch aber immerhin zeigen, was ich zwischen drin so gewerkelt habe.
Die Kleider sind fast fertig und warten jetzt nur noch auf den Mittagsschlaf von der kleinen Kirsche. 😉
Wenn die guten Stücke fertig sind und die große Kirsche Lust hat, sie Probe zu tragen, zeige ich sie in einen eigenen Post.
Das rechte Kleid ist übrigens eine abgeänderte Sophia.
Ich habe die Tunika vor kurzen für meine Kleine gemacht (*klick*).
Fridolin hat sich auch mal wieder ins Bild geschummelt.
Aber schon okay, er wollte mir nur helfen, die Kleiderbügel zu halten.
Nett, oder?! 😉
Dann mag ich euch noch meine Orchidee zeigen.
Denn ich freue mich so, das sie wieder blüht, nachdem sie letzten Sommer von gemeinen Viechern befallen wurde.
Nach liebevoller Pflege hat sie sich wieder erholt.
Ich habe diese geschenkt bekommen und da sie mir wichtig ist, bin ich jetzt doppelt froh, das sie blüt!
Dann genießt die restliche Woche noch richtig, es soll bald wieder kälter werden.
Schade eigentlich, man gewöhnt sich so schnell an den Frühling.
Diese ist übrigens meine Lieblingsjahreszeit!
Alles beginnt wieder zu leben und zu blühen.
Man erwacht wie aus einen Winterschlaf…
herzliche Grüße
KirschSüß