To – Sew – Liste

Ich denke jeder hat sie und bei jeden wächst sie schneller,
als das genügend Zeit dafür vorhanden wäre.
Und dann kommen auch noch andere Nähprojekte dazwischen,
weil sie im Moment interessanter oder notwendiger erscheinen.

 

Hallo erst einmal!
Na, wieder erkannt?
Bei mir hat sich aber eigentlich ein anderes Problem eingeschlichen.
In paar Kommentaren habe ich darüber auch schon gemeckert.
Meine Kinder haben zu viele Sachen.
Meine Liste wird immer länger,
aber eigentlich brauchen sie gar nicht mehr so viel.
Ich sollte das Wort „eigentlich“ ganz dick schreiben, weil, mal ehrlich,
es gibt einfach zu viele schöne Stoffe und Schnitte.
So viel was ausprobiert werden möchte.
Gerade weil ich noch nicht allzu lange für meine Kinder nähe.
Mein Fehler ist halt, das ich hamstere.
Genau, ich kaufe in Schlussverkäufen zum Teil ein Jahr voraus.
Keine Sorge,
habe ich mir jetzt abgewöhnt,
jetzt passiert mir so was nur noch bei Stoffen und Zubehör.
Frau lernt ja…
Also, was ich damit sagen will,
ich habe wieder für meine Kirschen genäht und das nicht wenig.
Hatte ich am Samstag doch fast 5h Zeit dazu.
Die ganze Zeit habe ich aber nicht vor der Maschine zugebracht,
sondern auch ein schönes Bad genommen, mir lecker essen gemacht,
etwas vor der Klotze gehangen und dann meine Schnitte durchgeblättert.
Wer regelmäßig mitliest, weiß, das es am Samstag vom Kindergarten aus,
einen Vätersamstag gab.
Da sind sie in den Wald zum grillen und toben.
Alle glücklich!
Wie dem auch sei,
raus gekommen ist ein Langarmshirt „Lina“ für die Jüngste.
Aus dünnen Jersey genäht und somit für die Übergangszeit optimal.

 

Ich habe noch nie so um Bilder gekämpft wie bei diesen.
Das schöne dunkle Lila sieht immer hell und irgendwie ausgewaschen aus.
Dazu wirkt alles krumm und schief – ist es doch diesmal garnicht.
*schmoll*
Die Applikation noch das nächste Mal ein Stück höher.
Ich mag das Teil total gerne.
Übrigens Größe 98.
Für meine große Kirsche gab es ein Stirnband
 nach dem Freebook von „Kreativlabor Berlin“.
 Sitzt etwas locker, aber das Zweite eine Nummer kleiner (48-52cm)
ist schon zugeschnitten und kommt heute dran.
 Außerdem sind noch zwei Tops fertig geworden.
Für jedes Kind eins.
Aber da habe ich noch keine Bilder-am-Kind-Fotos.
Also noch etwas Geduld.
Also ich.
Geduld.
Hm.
Eigentlich sollte ich mich über jeden Wachstumsschub der Kleinen jetzt freuen oder?!
Eigentlich habe ich auch noch andere Projekte auf der Liste,
die keine Bekleidung betreffen.
Eigentlich kann man alles mögliche Nähen.
Notfalls so ein Toilettenrollenhalter.
Nett. *räusper*
Eigentlich ist auch tolles Wetter.
So viel „eigentlich“ und „viel“ in einem Blogbeitrag.
Nicht schlecht.

Noch was.
Erinnert ihr euch an meine Plissee Clutch
nach dem Schnitt von Frau Scheiner?
Nun könnt ihr für die Schönste auch abstimmen.

Eine schöne und sonnige Woche
mit etwas Zeit nur für euch!
herzliche Grüße
Janin
Links:

12 Gedanken zu „To – Sew – Liste“

  1. Hallo Janin,
    das Shirt sieht super aus… warum mäkelst du so daran rum? *zwinker*
    Das mit der To-Sew-Liste kenne ich nur allzu gut. Gerade heute habe ich bei Maarika so ein tolles Strandkleidchen gesehen. Hach… wo kriege ich das nur noch vor unserem Sommerurlaub untergebracht? Keine Ahnung… wie man ja auf meinen Bildern heute sieht, schreit der neu angelegte Garten noch nach Begrünung 🙂 Da bleibt momentan nicht mehr so viel Zeit zum Nähen. Aber "eigentlich" möchte ich doch viel mehr Zeit mit Nähen verbringen.
    So, nun bin ich wieder abgekommen… Das Haarband für deine Große finde ich ja supersüß! Ist das sehr fummelig zu nähen?
    Liebe sonnige Grüße aus dem Norden!
    Jana

  2. Liebe Jana,

    Also ein wenig fummelig ist das Haarband schon, aber wie du siehst sogar schaffbar. 😉
    Und komm, so ein kleines Kleidchen bekommst du doch bestimmt noch dazwischen geschoben.
    Ich wünsche dir dafür etwas Nähzeit extra. 😉

    Sonnige Grüße aus dem Süden
    Janin

  3. Hallo Janin, also das Shirt ist wirklich super klasse geworden. Ich kann ebenfalls keinen Makel erkennen 😉 Leider ist man mit seinen eigenen Werken immer viel zu kritisch. Und das Haarband ist wirklich zuckersüß. Das kommt ebenfalls auf meine lange, lange To sew Liste 🙂
    Liebste Grüße Diana

  4. Danke Diana,

    Aber diesmal habe ich mir wirklich Mühe gegeben und wenig gemeckert. 😉
    Heute hab ich mich nur über meine Fotos beschwert, so ein klitzkleines bissel…;-)
    Ich könnt jetzt übrigens viele dieser Haarbänder nähen, geht schnell und sieht süß aus. Hihi

    ♡Grüße
    Janin

  5. meine Güte! sag, wie lang sind denn bei dir FÜNF Stunden???? ich bin baff … *wow* …
    … sehr sehr schön, was du alles gezaubert und gemacht hast :o) einfach toll!
    ganz sehr liebe Grüße
    Gesine

  6. Liebe Janin,
    ach was warste fleißig….
    mach ruhig weiter so…. musst halt dann aussortieren und auf den Flohmarkt…. *lach*
    Fröhliche Grüße
    Ines, die Schönwetterurlauberin

  7. Liebe Gesine,

    Das frag ich mich bei dir auch immer! *staunzurück*
    Ja 5 Stunden da muss einiges ausgeschöpft werden, zum Glück sind wir Frauen Multitaskingfähig. *grins*

    Ganz, ganz liebe Grüße zurück
    Janin

  8. Hallo Nicole,

    So wie dir gehts mir mit Babykleidung. Jedes mal wenn ich so winzige Teile sehe, ärger ich mich ein wenig, das ich nähen erst so spät wieder entdeckt habe! 😉
    Ich hoffe, die Kleinen wollen noch lang selbstgenähtes tragen.

    ♡Grüße
    Janin

  9. Liebe Urlauberin,

    Schön ein paar Worte von dir zu lesen!
    Aussortieren klingt prima und Flohmarkt eine super Idee, bringt gleich wieder etwas Geld für Nachschub. yeah!

    Liebe Grüße
    Janin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.