Da bin ich mal wieder

Hallo Ihr,

Die Sonne war endlich da und somit kann auch mein kleines Blöggchen so langsam wieder erwachen. Ist ja nicht so, das ich ohne Sonne und Plusgraden nicht nähen würde, aber das Fotografieren macht dann nur halb so viel Spaß. Eine Leinwand steht nun daheim rum, aber so richtig warm werde ich mit diesen Konzept der Fotografie nicht. Draußen wirken die Bilder einfach natürlicher und können mit Spaziergängen verbunden werden. (Auch wenn heute wieder richtig blödes Regenwetter ist. Bin auf Arbeit wie ein begossener Pudel angekommen, lach)

Am Sonntag haben wir neben dem „Spielplatz-Spazieren-Luft-Schnappen“ auch ein paar Fotos von meiner großen Tochter und mir gemacht. Heute bekommt das Tochterkind den Vortritt, mit ihren bequemen Kletteroutfit. Das Kleid vom 7.Geburtstag wartet irgendwie auch noch darauf fotografiert zu werden, aber da muss die Sonne noch etwas mehr Power geben.

 

 

 

Der Reihe nach; mit dabei sind heute das Shirt LINA von Ki-Ba-Doo, die Hose KARL KNOPF von KonfettiPatterns und die Mütze nach dem Freebook von nEmadA. Genäht in der Größe 128 beziehungsweise Kopfumfang bei 52 etwa. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft. (Räubertochter, 7 Jahre, 127cm groß)

 

 

 

 

Die Mütze hatte ich übrigens schon letztes Jahr genäht. Eigentlich für mich – passend zu einen Loop. Aber das Tochterkind fand diese so toll und deshalb ist es jetzt wohl ihre. Den schönen Jersey bekam ich von der lieben Jana geschenkt. Ganz passt die Mütze nicht zum Gesamtbild, aber warme Ohren sind wichtiger als perfekte Fotos, grins.

Zum Schluss noch ein Foto. Ganz dezent. eigentlich sollte sie nur wegschauen, damit sie etwas anonym im WWW bleibt, aber Arm davor geht natürlich auch. Und warum sie nun überall eine Faust macht, lässt sich auch leicht erklären, sie sammelte nebenbei ein paar neongelbe Kullern, die wohl paar Jungs mit ihren Pistolen so verballert haben.

 

Wie immer, möchte ich euch eine schöne Woche wünschen und hoffe nun wieder öfters mit am Start zu sein. Die anderen tollen Blogs haben nicht geruht, wurden trotzdem leider von mir etwas vernachlässigt. Hoffentlich finde ich bald meine Balance wieder, zwischen Onlinewelt und Familienleben.

Herzliche Grüße
Janin

Verlinkt bei:
http://handmadeontuesday.blogspot.de/  und http://www.creadienstag.de/

Ottobre und kibadoo

 Hallo und guten Tag,
Heute treffen sich zwei Schnittmuster in einem Kleid.
Gestern habe ich euch das Wickelkleid von ki-ba-doo in der
 Fake-Wickel-Variante meiner großen Tochter gezeigt.
Jetzt ist das für meine kleine Tochter dran,
welches zur Schuleinführung ganz stolz getragen wurde.

 

Auch für eine kleine Schwester ist so eine Einschulung
ein großer und spannender Tag.
Sie hat sich mit ihrer großen Schwester gefreut und war natürlich
begeistert, als auch sie eine kleine Schultüte in Händen hielt.
Nach der Schule ging es dann auf einen Bauernhof mit
Spielplatz und Tiere streicheln.
Nicht zu vergessen, das Pferd, das sie am Ende reiten durften.
Die Kleider wurden allerdings vor dem Ausflug gewechselt,
auf Wunsch meiner Kinder.
Wer mag Prinzessinnenkleider schon in schmutzig. ;-)Jetzt kommen noch die ganzen Bilder.
Eine Auswahl fiel wirklich schwer, da auch sie so glücklich mit
diesen Kleid ist und sich gedreht und getanzt habt.
(ab und an, wollte sie wie eine Prinzessin posieren)

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle
freche Maus hoch 10 <3

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle
kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle
Schnitt:
Oben ist „Princess Castle“ von Ottobre Design 4/13
– ohne Arm –
Unten Rockteil „Wickelkleid“ von ki-ba-doo
zu sehen.
Genäht in 116, da kann sie in der Breite allerdings noch
ein wenig rein wachsen.
Stoff:
Von dem Hamburger Liebe Jersey  war nach dem
ersten Kleid nur noch ganz wenig über.
So das ich bei der linken Passe etwas schummeln musste.
Die Regenbogen sind da in leichte Schräglage geraden, grins.
Der rosa Kombistoff mit den bunten Punkten, hatte ich
mir mal vom Stoffmarkt mit gebracht.
kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle

 

kibadoo Wickelkleid Ottobre Priness castle

Ich bin sehr froh, das beide Kinder so zufrieden mit ihren Kleidern sind.
Denn so macht das nähen erst richtig Spaß.
Danke, fürs rein schauen und lesen.

Herzliche Grüße
Janin
Unterwegs bei:
afterworksewing
kiddikram

kibadoo -Wickelkleid

Hallo da draußen,

Schön das ihr her gefunden habt.Ich möchte euch heute gern das Kleid meiner Tochter zeigen,
das sie zur Einschulung Mitte September trug.
Mittlerweile sind schon paar Wochen um und ich freue mich sehr, das sie dort so gut angekommen ist. Es ist schon erstaunlich,
wie schnell so eine Umstellung alltäglich wird.
Wir Eltern sind jedenfalls mächtig stolz, jetzt ein Schulkind daheim zu haben.
Welches sich jeden Tag mit Freude ins neue Abenteuer „Schule“ stürzt. Noch findet sie Unterbrechungen wie Wochenende oder Feiertage blöd. Mal sehen, wie sie auf die erste Woche Herbstferien reagiert.

kibadoo Wickelkleid

Der Stoff für das Einschulungskleid lag schon monatelang bereit,
nur der Schnitt stand bis zum Schluss nicht fest.
Aber dann kam der Wunsch, das es schön schwingt – und damit die Lösung.
Schon lange wollte ich das Wickelkleid von ki-ba-doo testen,
und blieb doch immer bei meinen Klassiker „Princess Castle“ hängen.
Ich hab mich allerdings – wie viele andere – für die
Fake-Wickel-Variante entschieden.
 
Passform:
Da die Schnitte von ki-ba-doo immer recht körpernah liegen,
habe ich in aktueller Kaufgröße 128 genäht. Eine Nummer kleiner hätte
aber auch gut am Oberkörper gepasst, denn da ist noch genügend Platz.
Mal sehen wie lang ich bei ihr in der Breite eine Nummer kleiner und
in der Länge aktuell nähen „muss“.

(von mir hat sie das eindeutig nicht vererbt bekommen xD)

 

kibadoo Wickelkleid

 

kibadoo Wickelkleid

 

kibadoo Wickelkleid

 

kibadoo Wickelkleid

 

kibadoo Wickelkleid

 

Mein Große liebt ihr „Prinzessinnenkleid“ über alles und fühlt sich
darin pudelwohl. Außerdem passt das Kleid gut zum Schulranzen,
welcher neben einen Pegasuspferd natürlich auch über
einen schönen Regenbogen verfügt.
Ich freu mich sehr, das ihr das Kleid gefällt und hoffe sie hat
lange Freude dran.

 

kibadoo Wickelkleid

 

kibadoo Wickelkleid
Morgen zeige ich euch noch das Kleidchen,
welches ihre kleine Schwester zur Einschulung trug.
Ähnlich und doch nicht gleich, außerdem mit einen Schnittmustermix.
Ich freue mich, wenn ihr vorbei schaut.
Herzliche Grüße
Janin
Unterwegs bei:

bunt, bunt, bunt…

….sind alle meine Kleider, bunt, bunt, bunt, ist alles was ich mag….♪♫ ♬ 

B.U.N.T.

Ich liebe es einfach, 
wenn Kinder mit fröhlichen Farben bekleidet sind.
So lebendig und herrlich quirlig wie Kinder nun mal sind, so soll auch 
ihre Kleidung aussehen. Außerdem bequem –
damit sie uneingeschränkt klettern und spielen können. 
In Geschäften werde ich in letzter Zeit irgendwie selten fündig. 
Marina vom Label „Charlotte Fingerhut“, 
hat es eigentlich ziemlich gut in Worte zusammengefasst.
{hier nach zu lesen}
Wobei ich schlichte, elegante Sachen auch hübsch finde und
gerne ansehe und bewundere.
Aber für den Alltag ist bunt einfach unsere liebste Farbe. 

 

EasypeasyT
Hallo ihr Lieben,
Nach meinen kleinen Vorwort, geht es jetzt weiter mit dem
3-teiligen Set für meine 6 Jährige Tochter.
Bei diesen Kleidungsstücken ist mir besonders bewusst geworden,
wie groß sie schon ist.
Sie mag es, wenn ihre Sachen etwas cool daher kommen,
aber kann mit den eintönigen Sachen von der Stange nicht viel anfangen.

Somit habe ich versucht, ihren Stil zu nähen.

Für die heutigen Bilder gab mir die kleine Dame 15min.,
denn spielen macht noch immer mehr Spaß, als ruhig zu stehen.
Somit sind 90 % der Bilder recht sportlich  – nur leider verwackelt, lach.

EasypeasyT
Größe 128 – 6 Jahre – 123cm groß
Lina von Ki-ba-doo
EasypeasyT – Stoffwechsel

Relaxed fit – Ottobre Kids 1/14

EasypeasyT
Auf der Suche nach lässigen Schnitten, bin ich über „easypeasyT“ gestolpert,
und hab mich sofort in diesen Schnitt verliebt.
Er ist ähnlich wie mein Damenschnitt aus der Ottobre Woman,
den ich selber so gern mag. { klick }
Er sitzt perfekt, hat eine gute Länge und ist flink vernäht.
Dazu kann man prima mit Stoff und Farben spielen.
EasypeasyT
Bevor die Oberteile entstanden sind, habe ich allerdings diese Hose genäht.
Die dürfte nun schon etwas länger am Bündchen sein.
Nunja, bei ihren langen Beinen wäre halt eine 128 besser gewesen.
Aber da die Ottobre Kids Schnitte oft größer ausfallen,
hab ich blind in 122 zu geschnitten.

Nächster Schub, bitte warte! 😉

Ottobre Kids Relaxed fit
Ihr gefällt die Hose gut – war also nicht die Letzte 😉
Ich glaube ja, die Taschen haben sie überzeugt.
Denn wie bitte schön kann man mit Leggings so lässig seine Hände in

die Taschen stopfen, wie mit dieser Relaxed Fit?!

Ottobre Kids Relaxed fit
Gummizug und Kordel helfen der Hose nicht zu rutschen.
Erstmals habe ich Ösen in ein Kleidungsstück gehauen und
vorher sicherheitshalber mit Kunstleder verstärkt.
Dann paar Perlen als kleiner Hingucker.
Ottobre Kids Relaxed fit Lina Kibadoo
Ottobre Kids Relaxed fit Lina Kibadoo
Lina, einer meiner liebsten Schnitte – das erwähne ich oft, lach.
Schmal, verspielt und schnell genäht.
Das Oberteil sieht zu einer einfarbigen Hose bestimmt auch ganz fein aus,
wobei ich ja gerade das knallige Set so mag.
 Hinten als kleines Detail noch mit einer Jersey-Schleife.
Ottobre Kids Relaxed fit Lina Kibadoo
Vorschau:
Das nächste Shirt – EsaypeasyT kommt dann fruchtig ums Eck.
Bei Instagram habe ich es schon kurz vorgestellt.
Der Kleiderschrank der kleinen Dame füllt sich somit langsam
und wird wieder schön B.U.N.T. <3
* * * * * *
Schön, das er vorbei geschaut habt und noch schöner,
wenn ihr Zeit hattet bis hier runter zu lesen.
 Herzliche Grüße
Janin

Lina von Kibadoo

Hallo,

Heute habe ich mal wieder einen meiner Lieblingsschnitte im Gepäck. Schon so oft genäht und ich glaube nicht, das ich mich jemals an diesem Schnitt satt sehen werde.

 

lina kibadoo

Größe 116 – 6 Jahre 

Verlängert an Arm und Saum

Ich mag diese Spielerei mit der Passe, und das „Lina“ relativ schmal geschnitten ist. Zudem ist er schnell genäht, wenn man es mit den betütteln nicht so hat. Ich habe hier allerdings eine „falsche“ Knopfleiste mit eingearbeitet, damit das Shirt noch etwas Kontrast zu dem ganzen Lila bekommt. Wie ihr die Knopfleiste macht, könnt ihr euch bei Katja ansehen, sie war so lieb und hat dazu ein gut verständliches Tutoriel geschrieben. Reinklicken lohnt sich, denn sie hat noch paar mehr Tipps und Anleitungen parat.

 

Das Oberteil ist Ende letzten Jahres entstanden und wird ihr jetzt tatsächlich schon wieder zu knapp. Gut das es eine kleine Schwester gibt. Und noch besser, das meine Kleine sich immer freut, wenn sie endlich in die Sachen ihrer Schwester passt. Nicht unbedingt wegen dem Genähten, sondern weil es automatisch heißt, das auch sie größer geworden ist.

 So langsam bin ich dabei alle 50cm Stoffe zu verarbeiten, denn diese passen kaum noch für ein ordentliches Shirt. In Zukunft sollte ich wohl lieber pro Stoff einen Meter in den Korb packen. Die Zeit ist vorbei, als man aus einen halben Meter noch Shirt und Hose nähen konnte. Aus dem letzten Rest des Hai-Jersey ist noch ein „Trotzkopf“ von Schnabelina entstanden. (freebook) Diesen Schnitt musste ich allerdings um eine Größe nach oben gradieren. Größe 116 – Mixshirt

Nun muss ich noch unbedingt ein paar genähte Sachen fotografieren, damit ich sie euch zeigen kann. Auf Instagram gibt es ja immer so eine kleine Vorschau, die verrät was hier in Zukunft zu sehen sein wird. Habt eine schöne Woche und danke fürs Vorbeischauen!

Herzliche Grüße
Janin

Geschenke Teil 2

Na? Erinnert ihr euch noch an letzten Freitag und
meinen kleinen Beitrag zu meinen Geschenken die ich erhalten habe?!
Super! Dann kann es ja heute ohne lange Rede weitergehen.
Letztes Mal zeigte ich, was ich bekommen habe,
heute möchte ich euch zeigen, was ich geschafft habe zu nähen.
Die Betonung liegt auf „geschafft“, denn geplant war einiges mehr.

Ich fange mal bei den Leseknochen an!

Einen für meine Schwiegermama,
sie fand meinen beim letzten Besuch sehr bequem:

Leseknochen

Diesen Relax-Knochen bekam unser Freund als
Einweihungsgeschenk zur neuen Wohnung.
Das Nähen ansich ist eigentlich sehr einfach,
nur das Stopfen und veschließen der Wendeöffnung
nimmt etwas Zeit in Anspruch.

Leseknochen
Freebie „Stern“ Stickerei von kunterbuntdesign

 

Sein Sohn bekam die Kindervariante von einem
Leseknochen als Weihnachtsgeschenk,
ich hätte ihn wohl eher einen Football nähen sollen.
*grins*

 

Leseknochen
Freebie Spinnen Stickerei von 4-hobby
Für meine Freundin und Frau des neuen Leseknochenbesitzers,
gab es ein wenig Deko für ihre Nähecke.
Ich hab das Utensilo mit dem Stoff vernäht,
wie damals das Nadelkissen, somit ist es dezent passend.

Utensilo
Diese Stickerei war auf meiner Maschine schon vorprogrammiert.

Hier noch ein Set für eine kleine Puppenmama und
gleichzeitig mein liebes Patenkind:

Schnittmuster von 73engelchen

 

Zwischendurch habe ich dann spontan noch eine gestreifte
Beanie und eine Windel genäht.
Die wurden verschenkt,
ohne nochmal die Kamera zur Hand zu nehmen.

 

Unser Patenkind bekam außerdem, wie meine beiden Kinder,
auch ein Shirt mit den zuckersüßen Schneekitz.
Hach und es ist immer noch ein Rest von da für nächstes Jahr.
*freu*
Schneekitz Lina
Und kurz vor knapp entstand noch dieses Shirt für meinen Neffen!
Bei den Stoffen half mir meine Freundin weiter,
denn ich habe absolut nix jungstaugliches mehr im Schrank gehabt.
Ottobre 4/14 – 10 „Reindeer Herder“ in 116.
Naja, da muss ich wohl bei den Ziernähten noch etwas üben.
Geradeaus nähen ist wohl auch noch etwas verbesserungswürdig,
aber der Kleine hat sich gefreut.
Nun stehen im Januar noch einige Geburtstage an,
und Anfang Februar der meiner großen Tochter.
Daher bin ich schon nebenher dabei,
Beutel und Kosmetiktaschen und noch so paar Kleinigkeiten
fertig zu machen oder vorzubereiten.
Ein bisschen was kann man auf Instagram schon sehen.
Für meine Kinder sind Prinzessinnen-Kleidchen geplant,
vielleicht melde ich mich noch zum passenden sew Along an.
Jetzt werde ich am Geburtstagsshirt weiter arbeiten.
Die liebe Zeit, so bleib doch bitte mal etwas stehen!
Eine schöne Woche und
herzliche Grüße
Janin
Meine Sache wandern jetzt zu:
Creadienstag,  zur Kissenparty von Steffi (Picknickkorb ist gepackt!), meitlisache und kiddikram

Shirtwoche #3

NEXT oder auch, alle guten Dinge sind drei! 😉

Heute am Mittwoch *wink*,
damit es nicht an etwas Abwechslung fehlt, wieder das
E-book „LINA“ von Ki-ba-doo.
Diesmal grün herbstlich mit Pilzen und Punkten und Froschkönigen.
Außerdem habe ich ein schönes Plätzchen für Marlies
ihre schön gehäkelte Blume gefunden.

Dieses Teilchen hat natürlich wieder die gleiche Größe,
wie das bereits am Montag gezeigte Modell.
Nämlich 110/116 und auch hier wieder am Saum verlängert.
Soll ja im Winter ordentlich warm halten!

Dieser Stoff wurde übrigens schon hier & hier eingesetzt
und noch immer ist ein Rest von diesem Stoff  über.
Nun passen auch beide (verlinkten) Kleider ordentlich,
denn am Anfang meiner Näharbeiten war ich immer
viel zu großzügig mit den Größen.
Nun werden die Sachen so genäht, das sie auch aktuell passen.

Mensch, die Bildqualität ist aber auch schei bescheiden!
Helga, setz einfach deine Brille auf, dann wird es etwas besser.
Da muss ich mir wohl noch was anderes einfallen lassen…
*unzufriedenrummotz*

Übrigens sind alle Shirts ungebügelt,
falls ihr euch über die Wellen wundern solltet.
Aber das Bügeleisen ist ein sehr empfindliches Wesen,
und möchte nicht ständig von mir belästigt werden.
Jaaa, kein Scherz und neiiin ich drücke mich nicht davor. *räusper*

* * * * *

Aber nun sagt mal, ist euch eigentlich aufgefallen,
das ich ständig am Header und Layout rumdoktor?
Wie findet ihr es denn aktuell?
Kann man das so lassen oder ist der Hintergrund noch zu aufregend?
Feedback erwünscht!
Dankeschön.

* * * * *

Ach und wie unhöflich von mir.
Herzlich Willkommen an meine neuen lieben Leserinnen.
Ich freue mich sehr, das ihr den Weg zu mir gefunden habt und hoffe,
ihr macht es euch beim Lesen auch schön gemütlich!
Meine Dauerleser wissen bereits, das sie Kaffee bereitstehen haben sollten,
bei mir wirds nämlich öfters etwas länger.
*hihi*

Herzliche Grüße
Janin

PS. 2 Tage *kreisch*

 

 

Shirtwoche #1

Diese Woche starte ich auch mal eine Shirtwoche
oder Themenwoche oder Mottowoche.
Wie auch immer es genannt werden möchte.
Meine große Tochter hat 90% ihrer Langarmshirts an
 ihre kleine Schwester gespendet.
Grund, vermutlich abgesprochener Wachstumsschub
 an beiden Fronten!
Und deshalb habe ich mich hingesetzt und 4 neue Shirts genäht.
Jetzt wo der Herbst eingezogen ist und
 sich an manchen Tagen eher von der grauen Seite zeigt.
Wird es auch schwieriger ordentliche Bilder hinzugekommen.
Also Kind vor die verknitterte Gardine gestellt und gehofft,
das meine Tanzmaus nicht die ganze Zeit
damit beschäftigt sein wird,
sich wild zu drehen, zu hüpfen oder zu verbeugen.
Unscharfe und abgeschnittene Bilder sind dann einfach vorprogrammiert.
*grins*Ich fange mit diesen Schnitt an,
weil sie diesen heute auch im Kindergarten trägt.

„Lina“ ist eins meiner Lieblingsschnitte und kommt von ki-ba-doo.
Ich mag daran sehr, das er bunt, aber auch schlicht daher kommen kann.
Er gibt viel Spielfläche und ermöglicht, das verarbeiten von Stoffresten.
Genäht in 110/116, aber für die kälteren Tage
um einiges am Saum verlängert.
Außerdem habe ich etwas größer genäht, damit nicht nach 2 Monaten
die Sachen von Schrank der Großen, in den der Kleinen wandern.

Der blaue Stoff war ein Geschenk von Lee und meine Große
wollte den sofort als Oberteil verarbeitet haben.
„Aber bitte mit rosa!“
Gesagt, getan, für schön befunden.

Das Shirt ist super schnell genäht.
Genäht!
Ich rede mal lieber nicht von der Qual der Wahl um Stoffe zu finden,
die man kombinieren möchte.
Da hat man einen Berg von Stoffen, aber dann passt das blau vom Ton nicht.
Irgendwas ist ja immer.
Kennt ihr ja…

Morgen zeige ich euch noch einen anderen Lieblingsschnitt!
Bis dahin einen schönen Tag und guten Start in die Woche.

Herzliche Grüße
Janin

LINKS:

Sommerzeit. Sommerzeit….

und auf einmal ist es so weit …*lalalala*

Sorry mir war gerade so *räusper* …
(was für ein Regen? Ich seh nix. Ich hör nix. Ich will nix darüber wissen)
Für unseren bevorstehenden Ostseeurlaub
habe ich noch eine paar Teile für meine Mädels genäht.
Anfangs als noch der Frühling da war, dachte ich,
wir haben genügend Klamotten für den Sommer und
ich hab eine furchtbare Nähflaute zu erwarten.
Aber jetzt wo es so warm war, fiel mir auf –
paar Tops und Leggins mehr, täten doch ganz gut.
Nachdem ich schon 2 „Yumi- Tops“ von Frau Liebstes
fürs große Tochterkind genäht habe,
war diesmal das Nesthäkchen mit ihrer Version dran.
Obwohl ihr die Teile nach eigener Aussage sehr gefallen
und sie diese gleich an behielt,
wollte sie an dem Tag nicht wirklich posieren,
aber vor der Kamera weggerannt ist sie immerhin nicht.
Wären wohl ziemliche Wackelbilder geworden,
wenn ich so drüber nachdenk.*kopfkino*

 

 

Schnitt: Freebook Yumi Größe 98 von Ki-ba-doo
Leggins aus einer Ottobre in 98
Stoffe: Geschenk
Dann habe ich für die Große noch ein „Grasshopper“ genäht.
Und weil ich immer noch den Heidistoff streichele
– den ich mit Eve getauscht habe –
 und noch nicht wirklich anschneiden mag,
hab ich einfach vom schmalen Stück das mit dran hing,
was ausgeschnitten.
Natürlich auch in grün, denn wie Ines sagte,
eine andere Farbe wäre bei dem Namen auch sträflich.
Locker, luftig und schön – ein neues Lieblingsteil vom Mäuschen.
Schnitt ist auch aus der Ottobre 3/14.
Stoffe zum Teil Stoffmarkt, Stoffwelten und Knol Textiel. Nun brauche ich noch ein wenig Input von euch!

Bald ist ja Schuleinführung, nein noch nicht meine beiden!
Aber in meiner Familie, da kommen gleich 2 Mädchen in die Schule
und deshalb habe ich schonmal ein Mäppchen für jedes genäht.
Nun die Frage, was pack ich noch in die kleine Schultüte,
oder wie ich es von zu Hause namentlich kenne – Zuckertüte.
Den 12.Radiergummi? den 5.Füllhalter? den 635. Buntstift?
Andere Ideen?

 Danke!
Zum Glück habe ich zur Hochzeit, die mein Cousin Anfang September hat,
mehr Ideen und diese sind auch fast umgesetzt.
Heute nähe ich den ersten Teil weiter, den ich schon ausgeschnitten habe.
Bei Instagram wurde ja gleich von Stilleinlagen gesprochen,
als ich einen Teaser gezeigt habe. *tztz* 😉
Gell, Katharina *wink*
Euch einen schönen Dienstag und herzliche Grüße
Janin

Rot, rot, rot…

…ist alles was ich mag.*sing*

Ich hatte es ja schon erwähnt,
die letzte Woche bestand nähtechnisch darin,
wieder mal paar Sommerteile für meine Kinder zu nähen.
Einiges habe ich bereits gezeigt, heute kommt noch mal ein ganz sommerliches Set dran.
Yumi meets Röckli.

 

Ganz leichter Jersey mit zwei luftigen Schnitten kombiniert.
Diese Kombination werde ich für meine Kleinste auch nochmal nähen.
Achja, und kleine Fäden bitte ignorieren,
mir wurden die Teile quasi aus den Händen gerissen.
*lach*

 

 

Genäht habe ich beides in Größe 104 und es sitzt noch recht luftig angenehm.
Drehen lässt sich damit übrigens auch sehr gut,
aber da war sie dann doch sehr wild dabei und alle Bilder sind verschwommen.
Ich kam kaum hinterher. *räusper*
Die nächsten Teile darf ich dann auf meinem neuen Schätzchen nähen.
Ich durfte es dann doch auspacken und
musste nicht bis zu meinen Geburtstag warten.
Erste Tests sind auch schon gemacht wurden und
das Teilchen summt wie ein Kätzchen – meistens zu mindestens.
Es ist halt sehr viel Technik dran,
da kann man nicht einfach so nähen,
da muss man die Stiche quasi programmieren *staun*
Aber da zu später mehr.
*ichfreumichimmernochwieverrückt*
Außerdem wurde ich nominiert und werde morgen brav meine Fragen beantworten.
Ein paar Nominierungen habe ich gleich mal weiter geschickt.
In der Hoffnung, auch mehr über diese Mädels zu erfahren.
*neugier*
Einen schönen Wochenstart.
herzliche Grüße
Janin
LINKS:
Schnitte: Yumi von Kibadoo / Kinderröckli von Schnabelina (beides Freebooks)

Orange küsst Lila…

Hallo!
Zu Anfang war ich ja ganz kurz etwas skeptisch.
Ob die Farbwahl so das richtige ist.
Aber irgendwie habe ich gerade einen Hang dazu Stoffe in Lila zu kaufen.
Meine Tochter mag außerdem noch gelb und orange sehr gern.
Da ergeben sich schnell solche Kombinationen.
Da für den Sommer, leider, leider, leider, leider…
nicht mehr viel Kleidung benötigt wird.
Habe ich mir jetzt vorgenommen, einfach weniger zu machen,
aber dafür komplette Sets.
Außerdem möchte ich mich jetzt vermehrt am applizieren versuchen.
Bei dem Outfit habe ich mich für einen Schmetterling entschieden.
Und diesen mit Geradstich aufgenäht.
Schnitt Oberteil: Lina in Gr. 110
Schnitt Rock: Eigenkreation
Stoffe: Stoffmarkt
 Beide Stoffe sind schön luftig leicht und optimal für heiße Sommertage.
Den Rock habe ich übrigens aus einen Rechteck gemacht
und mit der Breite etwas zu gut gemeint.
Da musste ich zusätzlich zum Bündchen noch ein Gummi einziehen.
Ich schätze mal,
den findet meine Tochter noch 2 weitere Sommer im Schrank.
Ein weiteres Set für meine Große ist auch schon fertig geworden.
Sogar schon fotografiert.
Allerdings sind die Bilder etwas dunkel geworden,
weil uns die Sonne kurz verlassen hat.
Also etwas bearbeiten, bevor ich sie zeigen kann.
(wer weiß ob ich noch mal paar Fotos machen kann, momentan hat sie wenig Lust drauf) 
Hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf das fertige Set 
und da ja am creadienstag keine Werbung gemacht werden darf, 
verrate ich noch nicht,
nach welchen neuen Freebook ich das Oberteil genäht habe. 
 
 Ich wünsche euch eine gute Woche und nähe weiter…
(diesmal keine Kleidung, auch wenn’s schwer fällt 😉 )
herzliche Grüße
Janin
Links:

To – Sew – Liste

Ich denke jeder hat sie und bei jeden wächst sie schneller,
als das genügend Zeit dafür vorhanden wäre.
Und dann kommen auch noch andere Nähprojekte dazwischen,
weil sie im Moment interessanter oder notwendiger erscheinen.

 

Hallo erst einmal!
Na, wieder erkannt?
Bei mir hat sich aber eigentlich ein anderes Problem eingeschlichen.
In paar Kommentaren habe ich darüber auch schon gemeckert.
Meine Kinder haben zu viele Sachen.
Meine Liste wird immer länger,
aber eigentlich brauchen sie gar nicht mehr so viel.
Ich sollte das Wort „eigentlich“ ganz dick schreiben, weil, mal ehrlich,
es gibt einfach zu viele schöne Stoffe und Schnitte.
So viel was ausprobiert werden möchte.
Gerade weil ich noch nicht allzu lange für meine Kinder nähe.
Mein Fehler ist halt, das ich hamstere.
Genau, ich kaufe in Schlussverkäufen zum Teil ein Jahr voraus.
Keine Sorge,
habe ich mir jetzt abgewöhnt,
jetzt passiert mir so was nur noch bei Stoffen und Zubehör.
Frau lernt ja…
Also, was ich damit sagen will,
ich habe wieder für meine Kirschen genäht und das nicht wenig.
Hatte ich am Samstag doch fast 5h Zeit dazu.
Die ganze Zeit habe ich aber nicht vor der Maschine zugebracht,
sondern auch ein schönes Bad genommen, mir lecker essen gemacht,
etwas vor der Klotze gehangen und dann meine Schnitte durchgeblättert.
Wer regelmäßig mitliest, weiß, das es am Samstag vom Kindergarten aus,
einen Vätersamstag gab.
Da sind sie in den Wald zum grillen und toben.
Alle glücklich!
Wie dem auch sei,
raus gekommen ist ein Langarmshirt „Lina“ für die Jüngste.
Aus dünnen Jersey genäht und somit für die Übergangszeit optimal.

 

Ich habe noch nie so um Bilder gekämpft wie bei diesen.
Das schöne dunkle Lila sieht immer hell und irgendwie ausgewaschen aus.
Dazu wirkt alles krumm und schief – ist es doch diesmal garnicht.
*schmoll*
Die Applikation noch das nächste Mal ein Stück höher.
Ich mag das Teil total gerne.
Übrigens Größe 98.
Für meine große Kirsche gab es ein Stirnband
 nach dem Freebook von „Kreativlabor Berlin“.
 Sitzt etwas locker, aber das Zweite eine Nummer kleiner (48-52cm)
ist schon zugeschnitten und kommt heute dran.
 Außerdem sind noch zwei Tops fertig geworden.
Für jedes Kind eins.
Aber da habe ich noch keine Bilder-am-Kind-Fotos.
Also noch etwas Geduld.
Also ich.
Geduld.
Hm.
Eigentlich sollte ich mich über jeden Wachstumsschub der Kleinen jetzt freuen oder?!
Eigentlich habe ich auch noch andere Projekte auf der Liste,
die keine Bekleidung betreffen.
Eigentlich kann man alles mögliche Nähen.
Notfalls so ein Toilettenrollenhalter.
Nett. *räusper*
Eigentlich ist auch tolles Wetter.
So viel „eigentlich“ und „viel“ in einem Blogbeitrag.
Nicht schlecht.

Noch was.
Erinnert ihr euch an meine Plissee Clutch
nach dem Schnitt von Frau Scheiner?
Nun könnt ihr für die Schönste auch abstimmen.

Eine schöne und sonnige Woche
mit etwas Zeit nur für euch!
herzliche Grüße
Janin
Links: