Alles meins!

Heute zeige ich euch,
was ich die letzten Tage nur für mich gemacht habe.
Ich gestehe, lieber nähe ich Kleidung für meine Zwerge,
da geht es bunter zu und verspielter
und ich verbrauche dafür sogar weniger Stoff.
Das nächste; alles was mir persönlich gefällt,
sollte eigentlich an Damen getragen werden,
die paar Kilo weniger spazieren tragen.
Aber da ich Streifen und das Maritime mag,
 habe ich mich jetzt einfach dazu entschlossen,
für den Urlaub genau das zu nähen.
Ursprünglich war das Shirt „Liv“ von Pattydoo geplant und
wurde auch so zugeschnitten.
Ich hab mal ganz großzügig die größte mögliche Größe genommen.
Als ich den Schulterbereich geschlossen hatte
 und testweise das Shirt drüber zog
 – fiel auf –
paar Nummern zu groß.
Also Ärmel weggelassen und die Seiten jeweils um ca. 5 cm gekürzt.
Die Form hat mir sofort zu gesagt, die dabei rauskam.
Die Schultern leicht über den Oberarmen und somit ein Sommertop.
 Damit es seine Leichtigkeit nicht verliert,
habe ich überall einen schmalen Rollsaum verwendet
und das gefällt mir richtig gut.

 

 Nicht wundern, ich hab mit Stativ und Selbstauslöser fotografiert,
weil mein Mann Fotos macht, vor denen ich mich fürchte.
(Aber ich hab ihn trotzdem lieb)
Deshalb blieb nur Platz vor der Haustür.
Also Hintergrund und Posen etwas ignorieren und auf das Shirt starren,
aber bitte nicht zu lang, sonst wird einen schwumrig.

 

 Noch mal die Applikation von nah und weil es ein Stern ist,
darf ich erstmals zu Ina ihrer Sternenliebe!
Am Saum gab es dann noch ein kleines Webband mit Schiffchen.
Übrigens ist der Stoff vom Stoffmarkt und dunkelblau/Beige gestreift.
Und damit es noch kuschliger auf dem Sofa wird
habe ich ein kleines rundes Kissen verhüllt.
Der eigentliche Grund ist aber,
das meine Beiden die Kissen viel zu gerne dazu nehmen,
um auf den Knien über den Boden zu rutschen.
 Da die aber nur per Hand waschbar sind, könnt ihr euch vorstellen,
wie glücklich ich über die Art der Benutzung bin.
Sobald die Kissen verpackt sind,
wird übrigens auch nur noch damit gekuschelt und
nicht mehr für den Boden verwendet.

 

Ganz schlicht mit einer kleinen Blume und
hinten einfach rot mit einen Reißverschluss quer durch.
Mit Rüschen oder Zackenlitze wollte ich es erst etwas aufpeppen,
aber durch die vielen Äpfel ist es eigentlich schon aufregend genug.
Nun ab auf Steffis Sofa und gerade bei dem Regenwetter,
wird es da noch um einiges kuschliger.
Heute mit warmen Kräutertee,
denn so ganz ohne Verpflegung wird man da nicht rein gelassen…
Und zum Abschluss gab es noch ein neues Täschlein für mein Schlüssel.
Nachdem ich einige Musterbeispiele auf anderen Blogs sah,
musste auch endlich eins her.
Nach dem Freebook von malamue.
Damit passt diese Schlüsselbörse doch prima zu meiner Skippy Handtasche!
Fehlt nur noch ein kleines Chiptäschlein.
(und es gibt keinen Fehler bei der Börse *pfeif* KEINEN!)
Alles meins, alles RUMS!
Herzliche Grüße
Janin
LINKS:

9 Kommentare

  1. Na heute ist ja wohl auch genau der richtige Tag für "alles MEINS" schön hast du nur für dich genäht meine Liebe…. und ich sehe schon, völlig ohne Kritik… du begeisterst mich…. Mir gefällt es auch also 1. das Shirt, 2. das Kissen, 3. das Täschchen….
    ich freu mich für dich….
    fröhliche Grüße
    Ines

  2. Hallo : )
    das Shirt steht dir ausgezeichnet! ich finde die Streifen toll und den Stern sowieso!
    hmmm Liv steht bei mir quasi auch schon in den Startlöchern 😉

    die Polsterhüllen laden sehr zum Kuscheln ein <3
    (ich kenne das Phänomen der am Boden liegenden Pölster leider nur zu gut^^)

    Lieben Gruß und schönen Tag von Kirsche zu Kirsche

  3. Klasse, was Du alles gemacht hast! Und die Schlüsseltasche ist prima geworden 🙂
    Dein Shirt gefällt mir soooo gut! Als Top richtig schön mit den breiteren Trägern!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.