Kurven

Stoff trifft Auto.
Oder auch 
Unser Ausflug nach Sinsheim zum Technikmuseum 
und dem diesjährigen US-Car-Treffen.

Hallo, da bin ich wieder! 😉

Am Sonntag Vormittag machten wir uns auf den Weg um Autos,
Flugzeuge und „ollen Kram“ zu bewundern.
Ich steh ja eh total auf Möbel, Autos und Kleidung aus den 50er Jahren,
den coolen Rockabilly Stil.
Von daher erwartet euch heute in diesen Blogpost,
viele Fotos in dieser Richtung.
Und für alle die da nicht so drauf stehen und keine Lust auf diese Dinge haben,
 fange ich klassisch mit meinen neu genähten Top an.
sinsheim_top-1
Den Schnitt hatte ich mal von einem gekauften Top übernommen und
versucht, auf meine Kurven anzupassen.
zu 100% stimmt das Oberteil noch nicht, aber es ist durchaus tragbar.
Ganz dezent in schwarz und ohne irgendwelche besonderen Zusätze.
Ein Basic-Teil.
sinsheim_top3-1
Ich steh hier vor meinen absoluten Lieblings-Oldtimer:
„Cadillac de Ville „
(Nicht das ich mich mit Marken und Modellen besonders gut auskennen würde) 
Und dann hat er noch genau die richtige Farbe.
Rot mag ich zwar genauso, aber hier darf es auch gerne mint sein, lach.
 sinsheim-1
sinsheim_top2-1
Mein Oberteil ist hinten weiter ausgeschnitten,
aber nicht ganz zum Racerback
genäht, weil ich es nicht mag, wenn BH Träger sichtbar sind.
Außerdem hab ich es in der Taille schmaler und an der Hüfte weiter gemacht.
Den Jersey hab ich bei Knol Textiel gekauft {klick}
* * * * *
Das zu den Details meines neues Teilchen und nun zu der Bilderflut
des Ausflugs in die Welt der Technik (und Vergangenheit).
sinsheim12-1 sinsheim1-1
Eine Wand voller Blechschilder, ich bin leicht verliebt.
Und das ich James Dean und Marilyn Monroe mal zusammen
sehen würde, hätte ich auch nicht gedacht.
Sind voll entspannt die beiden,…und etwas schweigsam.
😉
sinsheim7-1
Da wäre er wieder, mein schöner „Schlitten“ 😉
Und darunter eine Schönheit in rot.
Sehen sie nicht toll aus?
Ich finde es super, das es Menschen gibt, die diese Schätzchen
so in Ehren halten und restaurieren.
sinsheim3-1
Diese kleinen Gefährten sind ja absolut Hammer niedlich, oder?!
Das linke zählt sogar als Motorrad.
Bei der Ausstellung gab es so viele unterschiedliche Fahrzeuge zu sehen,
von der Seifenkiste bis hin zu Formel 1 Wagen.
Daher ist das hier nur ein winzig kleiner Ausschnitt vom großen Ganzen.
sinsheim11-1
Und auch das Modell ist nicht zu verachten,
ich finde diese Flügeltüren so lustig – äh cool war das richtige Wort.
Für mich sieht der Ferrari etwas abgespact aus,
wie ein Fahrzeug aus der Zukunft, grins.
Absolut Stilistisch.
x
Weiter geht’s ohne Autos.
Diese Ecke des Museums fand ich ja auch besonders schön.
Nicht nur die ganzen alten Maschinen zu sehen, sondern auch die Präsentation derer.
Allgemein fand ich die ganzen Schaufensterpuppen und Dekoelemente
so genial, das manchmal der eigentliche Gegenstand in den Hintergrund geriet.
sinsheim8-1
sinsheim9-1 sinsheim4-1
 Worauf die Damen da wohl gewartet haben?
Ein bisschen gelangweilt schauen sie ja schon drein.
sinsheim10-1
Wir waren auch in der Ecke, wo Panzer und andere Kriegsfahrzeuge
ausgestellt waren. Waffen, Anzüge und weitere Errinnerungsstücke.
Sehr beeindruckend, Panzer und Hubschrauber oder Raketen von Nahen zu sehen. Davon gibt es auch Fotos, diese möchte ich allerdings nicht auf dem Blog veröffentlichen, oder weiter vertiefen.
Nicht, um Geschichte oder Kriege zu ignorieren oder gar zu leugnen,
sondern weil es nicht ins Gesamtpaket des Blogs passt.
Das gibt ebenso für die gezeigten Traktoren und Logomotiven.
Ein Besuch ist das Museum allemal wert, auch wenn man nicht so sehr
daran interessiert ist, wie viel PS oder Hubraum so ein Fahrzeug hat.
Fürs Auge war es eine Freude – die Formen und Farben zu betrachten.
sinsheim5-1
 Und sogar ein Anker hing von der Decke!
Klar, das der mit aufs Bild und in den Blog muss, lach.
#ankerliebe

 

Technikmuseum Sinsheim
Einmal alle durch zählen -1-2-3-……
Alle hier unten angekommen? Prima!
Schön, das ihr mich heute etwas begleitet habt.
Vielleicht habt ihr sogar den ganzen Text gelesen?
Dankeschön für eure Zeit, denn dank Instagram und Facebook ect.,
geraten die Blogs gerade etwas in Vergessenheit.
Ich wünsche euch eine schöne Restwoche.
Herzliche Grüße
Janin

10 Gedanken zu „Kurven“

  1. Oh ja Janin, was für's Auge! Der gesamte Blogpost! Danke dafür! Ich steh' ja tooootal auf Autos, gern in rot und mit einem Pferdchen drauf 🙂 und liebe solche Oldtimer! Danke, dass du uns mitgenommen hast. Die Bilder von Nähmaschinen und Co. finde ich ja auch echt toll. So etwas könnte ich mir stundenlang ansehen. Und die Deko ist ja der Knaller :-). Vor allem die sehr intessierten Puppen sehen ja herlich aus! Schön. Das war bestimmt ein toller Tag!

    Und nun zu dir und deinem Shirt! Erst einmal bin ich total froh, dass ich hier mal wieder was von dir lese und du trotz "Sommerpause" diesen Post verfasst hast. Und dann freue mich mich über Bilder von dir. Das Shirt steht dir super, schlicht und zu allem einsetzbar. So mag ich das. Ein schönes Sommer-Basicteil. Ich finde, dass du es wunderbar umgesetzt hast – was stört dich denn daran noch?

    Lass es dir gut gehen und geniesst die Ferien!

    Liebe Grüße,
    Katja

  2. Guten Morgen liebe Janin,
    yeah du bist zurück! Ich freue mich sehr und deine Bilderflut ist der WAHNSINN! So geniale Teile, da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Am tollsten finde ich natürlich die alten Nähmaschinen. Ach wenn das doch nicht so weit weg wäre…
    So nun aber mal zu deinem Top… du hast den Schnitt super angepasst an deine Kurven, so dass es nirgends einengt oder aufträgt. Ich finde es sehr gelungen und in Kombi mit der Tasche (ganz am Anfang) noch genialer … Ich kann nicht erkennen, was dich stören könnte. Hilf mir mal auf die Sprünge bitte.
    Allerliebste Grüße
    Jana

  3. Liebe Janine,
    was für tolle Bilder! Und du siehst toll aus!!! Ich finde das Top passt perfekt und gerade weil es ohne irgendwas ist, ist es so schön. Toll!
    Liebe Grüße aus Kroatien,
    Lee

  4. Danke ihr Lieben für eure schönen Kommentare und Komplimente! Ich freue mich sehr von euch zu lesen 🙂
    Das Top an sich sitzt schon sehr bequem, nur hätte es vorne an den Achseln etwas enger sein dürfen. Der BH rutscht immer so in Sichtreichweite, lach. Das wäre der einzige Meckergrund. 😉

    Herzliche Grüße
    Janin

  5. Ein süßes Top und das Museum ist wirklich toll. Wir waren da auch mal vor ein paar Jahren. Das ist eine tolle Kulisse auch wenn es bei Euch ziemlich voll aussah.
    LG
    Kerstin

  6. Klar- ich liebe Blogs und FB und so nicht so meins! Ich habe alles gelesen. Ich lese gerne und viel und vor allem, wenn es so leicht geschrieben ist. Shirt gefällt mir auch sehr gut. Interessant. Besser als Frauenzeitschriften, die Blogs ersetzen mir diese und die "Leserbriefe" schreib ich schneller…. ;.))

  7. Huhu Janin, ich bin finde auch, dass die vielen vielen Blogs immer mehr in Vergessenheit geraten. Schade eigentlich. Leider stöbere ich auch immer weniger in ihnen. Dein Top und auch deine Tasche sind klasse. Ich hoffe, du hast deinen Schnitt bald für dich optimiert, obwohl ich keine Verbesserungspunkte sehe. Für mich sieht es perfekt aus!
    Ich gebe zu, ich habe deinen Post nur bis zum Top gelesen und dann die Bilder nur heruntergescrollt. Bei den Nähmaschinen habe ich kurz pausiert und den Rest gelesen. Technik ist halt nicht meins, auch wenn ich das mal studiert habe. Lach, alles vergessen!!!!
    LG, Julia

  8. Ein schönes Shirt ist das geworden. Ich mag solche Basics. Schöne Bilder vom Technikmuseum. Ich war bisher nur in dem in Speyer, aber ich glaube Sinsheim muss ich auch noch unbedingt besuchen gehen. Vielen Dank nochmal für die schönen Einblicke.
    LG Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.