maritim geht immer

Hallo und einen schönen Tag,

Von Zeit zu Zeit stecke ich in so einen kleinen Zwiespalt, ob ich Klicks oder Kommentare hier, oder bei Facebook likes & Reichweite, wichtig finde.
Ob es etwas darüber aussagt, wie gut ich bin und ob es von Interesse ist. Meist gewinnt die Vernunft, die laut NEIN schreit. Es ist NICHT wichtig, was andere von meinem Nähwerken/Fotos/Texten halten, sondern wie ich dazu stehe. Und ich bin halt auch niemand, der in vielen Gruppen bei Facebook postet und Werbung für sich macht. Damit geht man im großen Haifischbecken zwar schnell unter, aber der Preis für mehr Aufmerksamkeit ist mir einfach zu hoch. ZEIT, unbezahlbar und vergänglich. Unaufhaltsam und kostbar.

Dennoch würde ich mich über mehr Publikum freuen. Besonders wenn ich, wie heute, etwas vorstelle, das mir zur Verfügung gestellt wurde. Es geht schlicht darum, das ich dem Vertrauen, das mir vom Designer/Stoffdealer entgegen gebracht wurde, gerecht werde. Ich möchte, ihn unterstützen größer zu werden. Denn indem ich bei der Aktion mitmache, bedeutet es für mich automatisch, das ich hinter dem Projekt/Schnitt/Stoff stehe. Sonst würde ich dies auch nicht tun.

Frau Suvi ist noch recht neu am Stoffhimmel. Davor „kannte“ ich sie Jahre über ihren privaten Nähblog. Dann machte sie den großen Sprung, eröffnete den Onlineshop, und nun managt sie eine feine Designnähgruppe, die wie eine kleines Nähcafe funktioniert. Es wird beraten, gequatscht – und mittendrin Bilder von neuen Stoffen gezeigt, mit der Frage, was wir uns daraus nähen würden.

Soviel zur Vorgeschichte und dem Hintergrund des Designnähens. Was es für mich bedeutet und wie ich hinter solchen Probenähen ect. stehe. Ich hoffe sehr, ihr habt es bis hierher geschafft. Danke!

Schnittinfo:
Genäht habe ich für meine 6 – Jährige eine 128, bestehend aus dem Shirtschnitt „Lina“ von Ki-ba-doo. Dieses habe ich gekürzt, mit einen Tunnenzug versehen und anschließend mit einen Rockteil verbunden. (leicht A-förmig ausgeschnitten, frei Schnauze) Der Anker besteht aus SnappPapp und die Schablone von Lillesoll&Pelle.

Aus dem letztes Rest des wunderschönen „Painted Stripes“ Jersey ist noch ein Hütchen entstanden, welches meine Tochter liebevoll Kapitänshaupe nennt. Das Freebook habe ich bei Alles-für-Selbermacher (inside) gefunden. Ich habe mich für die kleine Variante entschieden und finde die völlig ausreichend…

Den schönen Jersey gibt es in 8 Farben hier: aqua/white ist dieser Farbton.

 

Applikation:

Mehr:
Ein paar Bilder hätte ich noch 😀 Nachdem ich mich – dank Sturm – dazu entschieden hatte, lieber Indoorbilder zu machen. Grummel! Und erst nicht so zufrieden war, mag ich sie jetzt doch ganz gerne.

 

Achso!?
Hab ich schon erwähnt, das ich Streifen ungern vernähe? Das Aussehen mag ich ja total gern, aber dieses Naht- und Streifen aufeinandertreffen kostet doch immer Zeit und Geduld…Und Nerven. Lach. Lest ihr immernoch mit? Toll!

Herzliche Grüße
Janin

Verlinkt bei: HoT // DienstagsDinge // Made4kids // kostenlose Schnittmuster (Mütze)

 

rechtliches:
*** Werbung enthalten – der Jersey wurde mir freundlicherweise von „Frau Suvi – Schöne Stoffe und mehr“ kostenfrei zur Verfügung gestellt ***