Strampler // Konfettipatterns

>> W.e.r.b.u.n.g – Schnittmuster erhalte ich im Rahmen meiner Anstellung bei Konfetti Patterns nach Wunsch kostenlos. <<<

Hallo,

Ihr habt es vielleicht geahnt, es bleibt weiterhin Babyhaft. Ich hab zwar auch was für die großen Schwestern genäht – nur leider noch nicht fotografiert.

Nun müssen auch die letzten Weihnachtsvorbereitungen getroffen werden, weshalb das wohl der letzte Post 2018 sein wird – also wahrscheinlich, zumindest auf jeden Fall vor Weihnachten.

Und da unsere Jüngste so schnell wächst, muss ich euch unbedingt noch die Minisachen zeigen. Ich hab ja insgesamt 9 Strampler von Größe 50-56 produziert, aber nur 3 fotografiert bisher. Weiß garnicht ob die noch passen, bis ich mal zum ablichten komme.

 

Und da wären wir ja beim Thema, nämlich Zeitmanagement. Ich muss zugeben, ich bin nicht gerade gut durchorganisiert und sowieso immer eine Spur zu chaotisch. Schlimm daran ist, das es auch auf die restlichen Familienmitgliedern zutrifft. Wir sind eine Chaosfamilie, wo immer etwas Kram herumliegt, wir Termine verpeilen oder kurz vor Besuch in den Turbogang schalten, um das liegengebliebene Chaos zu beseitigen. Wir verträumen unsere Zeit ganz gerne. Statt aufzuräumen wird mit dem wiedergefundenen Spielzeug gespielt, statt den Nähttisch aufzuräumen, schnell noch ein Projekt fertig gemacht und nicht zu vergessen, statt die Spülmaschine zu füttern, wird lieber Kaffee gemacht und die Küche Fluchtartig verlassen. Oder ich möchte mal schnell einen Blogbetrag veröffentlichen und schreib ihn dann doch komplett neu, natürlich bei einen Kaffee…

Meistens kann ich mit dieser Zerstreutheit leben, aber gerade zu Festlichkeiten hätte ich gerne etwas mehr Struktur. Stattdessen wird alles kurz vor knapp gemacht – quasi wenn die Schwiegereltern fast vor der Tür stehen. Meistens klappt es dann noch ganz gut, aber oft ist es eher ein „so naja“. Die Leute die mich kennen, reagieren auf die Panik „kurz vor 12“ kaum noch und lehnen sich bei einer Tüte Popcorn bequem zurück.
So nun sollte ich mal mit schmücken anfangen, bis auf den Adventskranz könnte es optisch noch Mitte November sein. 😉

Und mal unter uns, mit einen 9 Wochen alten Krümel wird es nicht gerade besser. Da fängt man an, und wird dann gleich recht lautstark gebeten, das essen zu liefern oder den Entertainer zu mimen. Und ehrlich, irgendwie ist diese Ausrede, nichts mehr zu schaffen, auch viel süßer als so ein verstaubter Schrank.

 

 

 

Auf den Bildern seht ihr den Strampler in Größe 50 inklusive Mitwachsträger und Mitwachsbündchen. Mini war da ungefähr noch süße 54 cm und 4 Wochen alt. (Geschätzt,  die Zeit rennt mit so Baby ja ungemein…) Nun in Woche 9 und mit 58 cm, passt er noch immer und sie sieht so zum fressen aus.

Ich hab den Winterstrampler von Konfettipatterns mit Raffung vorne, und hinten ohne genäht. Es gibt auch noch die Möglichkeit alles oder nichts zu raffen, ihn doppelt zu nähen (hab ich auch, aber wann nur fotografieren ) und mit Rüschen. Also sehr vielseitig und dazu noch bis Größe 86 niedlich anzusehen .

 

 

🌟 Also falls wir uns nicht mehr lesen, wünsche ich euch ein 🌟besinnliches Weihnachtsfest 🌟 und guten Rutsch ins neue Jahr!  🌟An dieser Stelle danke ich besonders den treuen Lesern, ein paar sind es ja doch noch. Dankeschön dafür 🌟💕

Herzliche Grüße
Janin

 

Verlinkt bei: KirschSüß Fb und  Creadienstag
(Mit anklicken der oben genannten Links, verlasst ihr meine Seite und somit meinen Verantwortungsbereich)

2 Kommentare

  1. Ach Gott, sie ist so winzig <3. Wenn ich mir unsere Maus dagegen angucke mir ihren bald 70 cm kommt sie mir riesig vor… Der Strampler ist jedenfalls zuckersüß – genau wie dein Krümel. Und was das Chaos angeht, so mir Baby darf man das!

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten zu fünft!
    Katja

    1. Und ich hab das Gefühl sie ist schon so riesig, da der senffarbene Strampler schon so klein ist. <3 Und 70 cm sind ja eigentlich auch noch mini, wenn ich meine Große mit 140 cm betrachte. XD

      Ich wünsche euch auch eine besinnliche Weihnachtszeit.

      Herzliche Grüße
      Janin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.