Puppenkleidung und Leggins

Irgendwie muss/te ich ja etwas üben, selbst auf einer hochwertigen Overlock muss man noch ein wenig selber machen – zum Glück! 😉
Zu erst mussten paar Stoffreste dran glauben, damit ich verschiedene Nähte ausprobieren konnte.
Davor hab ich fleißig alles neu eingefädelt und mich dann dran gemacht, verschiedene Overlocknähte zu produzieren.
Ich muss gestehen, als bequemer Mensch habe ich die Puppensachen nicht vorher mit der Nähmaschine zusammen geheftet, sondern gleich unter die Overlock gelegt.
An den kleinen Sachen hab ich alles ausprobiert, was mir wichtig erschien, schmale Overlocknaht, Rollsaum und Bündchen annähen.
Am Ende kam das bei raus:

 

Wenn man nicht zu genau hinschaut ist es schon ganz okay und für meine Kleinen sowieso, die finden die Sachen schön.
Aber an einigen Stellen ist es noch unsauber und schief.
Gerade bei den Bündchen muss ich noch etwas üben, das Ende wird noch nicht so ordentlich.
Puppenkleidung eignet sich perfekt zum üben.
Man wird seine Reste los und macht trotzdem was schönes für seine Kinder.
Dann habe ich mal eine weitere Leggins für meine Große gemacht.
Natürlich an meinen neuen Liebling. 😉
Schnittmuster im groben von der aktuellen Ottobre genommen, aber da ich so untalentiert beim Bund bin, diesen nicht eingeschlagen, sondern dran genäht.
Finde ich eigentlich auch schöner (und leichter).
Diese ging so schnell und einfach, selbst mit dem extra Gummizug und den angenähten Fußteilen.
Das schreit nach mehr! 😉
Hier meine Testleggins:
Und weil ich nicht weiß, wo ich es sonst hin packen könnte,
 hier noch etwas vor weihnachtliche Stimmung
*hihi*
Den hab ich mit meinen Kindern zusammen gemacht und
es war gar nicht so leicht beide zu stoppen,
sonst wäre er jetzt total überladen.
lg KirschSüß

Welche Overlock nur?

Ich muss gerade darüber schmunzeln, das ich eigentlich bei einer Maschine angekommen bin, die ich auf Grund des Preises ausgeschlossen hatte.
Auf dem Markt gibt es echt viele Modelle für Overlock-Maschinen
und zu jeder noch mehr Meinungen.
Auf den ersten Blick scheinen diese auch sehr hilfreich,
aber beim zweiten waren sie eher anstrengend und
 nicht mehr aussagekräftig für mich.
Discounter Ware hatte ich mir sofort aus den Kopf geschlagen
und mich preislich erst mal grob bei Modellen um die 300 – 400 Euro orientiert.
Aber genau in dieser Sparte sind die Meinungen so extrem auseinander gegangen, das ich am Ende den Preis des Produktes außen vor gelassen habe.
Denn die einen sagten zur W6 zb. sie sei super im Preis/Leisung Sektor, die nächsten fanden diese zickig und laut.
Ich kam zu dem Ergebnis, das es nicht DIE eine perfekte Maschine gibt,
sondern das man DIE eine für SICH finden muss.
Also, worauf lege ich persönlich Wert?
Qualitativ filterten sich zwei Firmen bei mir raus.
Bernina und Babylock.
Dafür bin ich dann in einen Fachhandel gegangen und habe mir verschiedene Modelle von beiden Firmen angesehen.
Da war mir schon klar, dass das einfädeln schon etwas Fummelarbeit darstellt.
Für mich als Grobmotoriker schon mal nicht uninteressant.
Zu erst zeigte mir die Verkäuferin die Babylock Imagine
und das war recht beeindruckend.
Drück und zisch, und fertig – ein Greifer war eingefädelt!
Danach wurde mir die Bernina 800D gezeigt, klar auch übersichtlich,
aber ohne zisch und fertig. 😉
Mir wurde dann noch einiges über Fadenspannung und Einstellungen erzählt.
Als sie meinte mit der Babylock Imagine müsste ich das auch nicht machen,
war die fast gekauft.
Ich glaube, bei meinen Mann war das Modell sofort nach den technischen Details klar. *grins*
Da ist mein neuer Mitbewohner:
Mehr technische Details erspare ich euch an dieser Stelle,
dafür gibt es ja diese Seite:
Im nächsten Beitrag zeige ich euch meine Probestücke.
lg KirschSüß

 

Puppenschlafsack als Weihnachtsgeschenk

Einen Moment hab ich ja überlegt,
ob ich diesen Puppenschlafsack schon her zeige.
Der wird nämlich das Weihnachtsgeschenk für mein geliebtes Patenkind.
Und die eben so liebe Mutti schaut ab und an mal hier rein.
Das heißt, für sie ist es somit keine Überraschung mehr, aber ich gehe davon aus, das sie mein Verbündeter ist und es nicht weiter petzt. 😉
Hier das Schlafsäckchen für Puppen in Größe 32 von „73engelchen“,
 aber von mir noch etwas verkleinert und abgeändert.
Ich hoffe so, das er gefällt.
lg KirschSüß

Harlemhose „Wicky“

Ja, geschafft!
Endlich sind paar Bilder von der Kamera gewandert und
ich kann euch mal wieder was zeigen.

 

 

Noch eine „Wohlfühl“ – Hose mit bekannten Streifenmuster.
Diesmal habe ich das Schnittmuster von „first lounge berlin“ ausgewählt und getestet. Meine Tochter hat recht lange Beine, aber eine recht schmale Taille und somit hab ich beim Schnittmuster wieder etwas gespielt.
Länge liegt bei 104 (ohne Bündchen), Breite bei 98 und Bündchen war eine 92 und leider etwas zu locker.
Also hab ich ein breites Gummiband nachträglich mit eingezogen.
Einfach zu nähen und schön gemütlich.
*****
Ich war ja, wie bereits erwähnt,
noch mal bei einen Holland-Stoffmarkt.
Nach meiner ersten Ausbeute habe ich festgestellt, das mir irgendwie
Basicstoffe fehlen, die leicht kombinierbar sind.
Außerdem wollte ich noch etwas Farbe rein bringen
und meinen Vorrat auffrischen.
Den Vorrat brauche ich dringend – quasi Überlebenswichtig!
Der Weihnachtsmann kommt bei mir etwas früher und bringt mir die heiß ersehnte Overlockmaschine!
Vor Wochen ging es schon los mit der Suche nach der Richtigen.
Aber dazu gibt es später noch einen eigenen Post.
Morgen wird sie geholt.
Jaaa, ich hab mich entschieden.
*hibbel*
lg KirschSüß

Immer so wenig Zeit

Ich bin noch da
und hab auch etwas an der Nähmaschine gesessen.
Aber momentan kommt so viel dazwischen,
das einfach die Zeit für das schönste Hobby der Welt fehlt.
Ich wasche gerade die neuen Jerseystoffe vom Hollandstoffmarkt
und in meinen Kopf rattern schon viele neue Ideen.
Außerdem wurde meine Kleine schon 2 Jahre alt und
die Großeltern haben uns besucht.
Als nächstes auf der Liste stehen erst mal die Vorhänge
für das Kinderzimmer und ein paar Kissenhüllen.
Dann bin ich nebenher auf der Suche nach einer tollen Overlock-Maschine
 und da bietet einen der Markt ja eine riesige Palette.
Der Weihnachtsmann wartet schon auf meinen  Wunschzettel,
 aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.
*hmmpf*
Bernina oder doch Babylock?
Ich werde berichten!
Und bald gibt es auch wieder was zu sehen!

Raglan – Shirt „Nelson“

Ja, genau! Schon wieder das gleiche Schnittmuster. 😉
Ich glaube, ich muss nicht noch mal erwähnen, wie gerne ich diesen Schnitt habe, oder?!
Ich habe festgestellt, das meiner Jüngsten einfach ein paar Langarmoberteile fehlen und das möchte ich jetzt nachholen, bevor der Winter kommt.
Mittlerweile brauche ich für so ein Oberteil nur noch 2 h und damit rücke ich meinen Ziel immer näher.
Ziel?
Jupp, ich möchte ein Großteil der Kleidung meiner Kinder selber nähen und weniger kaufen.
Das Shirt habe ich in Größe 92 genäht (ohne Nahtzugabe) und es passt gut. Ich habe die Ärmel verlängert damit das Teil länger nutzbar ist.
Momentan schlage ich den Ärmel einmal leicht um.
Außerdem habe ich es etwas in der Länge variiert,
damit es dann später nicht zu kurz wird.
Einmal wird der Sternenstoff noch vorkommen. Ich hab aus den Resten genau noch 2 kurze Ärmel raus bekommen und schon zur Seite gelegt.
*****
Mir ist vor kurzen in den Sinn gekommen, das es vielleicht ganz interessant sein könnte, meine Stoffdealer mit anzugeben.
Könnte ja sein das einen der Stoff gefällt und dann geht man wie verrückt auf Suche.
Die Erfahrung durfte ich das ein oder andere Mal schon machen, als ich bei anderen Blogs unterwegs war.
Bei mir geht das ganz schnell, da ich nur 3 Anbieter nutze:
Fertig! 😉

 

Bügelperlen und Geplauder

Ende Juni habe ich meinen ersten Blogbeitrag und den Blog überhaupt eröffnet.
Der Grundgedanke war einfach, ich musste irgendwo hin,
um über das Nähen, und was mich sonst so bewegt, zu schreiben.
Wer mich kennt, weiß, das ich eine absolute Plaudertasche bin und
mich einfach mitteilen muss, ist quasi auch ein Grundbedürfnis von mir.
Warum ich das schreibe?
Weil ich mich sehr darüber freue, das ich anscheinend doch keine „Selbstgespräche“ führe, sondern sich der ein oder andere hier her verirrt.
Um genau zu sagen, durfte ich am 02.11.2013 feststellen, das ich an diesen Tag meine ersten 1000 Besucher „voll“ hatte.
Vielen Dank, ich hab mich sehr darüber gefreut!
Vielleicht findet der ein oder andere auch mal eine ruhige Minute um mir zu schreiben und ein kleines Feedback zu hinterlassen.
Für gewöhnlich beiße ich nicht. 😀
So und jetzt noch ein kleines Bild von den Perlen, die meine große Tochter und ich gemacht haben. Echt fummelig, aber zu zweit auch recht lustig. 😉

 

Die bunten sind eindeutig von meiner Tochter und der Rest ist von mir.
Gut, ich arbeite noch etwas schneller wie meine Große, von daher
sind es von mir ein paar mehr.
Keine Kunst, aber dennoch zeigbar, oder? 😉
lg KirschSüß

 

Leggins und neues Hobby ;-)

Hallo,
Ich mache gerade die zweite Leggins aus der Ottobre 4/13 und arbeite quasi nach Anleitung meiner großen Tochter.
Außerdem waren wir letzte Woche beim Schweden (IKEA) und haben paar Bastelperlen mitgenommen.
Ich glaube ich hab ein neues Hobby für mich entdeckt. *grins*
Mit diesen Perlen kann man echt schicke Muster zaubern und dann per Bügeleisen verschmelzen.
Damit hat man ganz schnell ein paar Untersetzer gemacht oder wie meine Tochter, ein buntes Herz zum aufhängen.
Ich werde die Tage natürlich noch paar Bilder ergänzen.
Heute schaffe ich das leider nicht mehr, beide Kinder sind krank und brauchen ihre Zuwendung!

EDIT 02.11.2013:

Wie versprochen die Bilder zu den Leggins!
Die geringelte finde ich ja toll, allein deshalb, weil ich es geschafft habe, das die richtigen Streifen aufeinander treffen. *g*
Die hellblaue gehört wohl eher in die Kategorie Schlafhose.
Wobei auf den Bildern hat sie meine Tochter echt gemein nach oben gezogen,
die muss eigentlich lockerer um die Hüfte sitzen,
dann sieht die auch besser aus.
Kleine Anmerkung, Gummibund und ich, werden sicher keine dicken Freunde. 😉

 

 

 

PS:
Ich mach bei Gelegenheit mal ein paar Bilder von meinen neuen Hobby,
man sind wir im Perlenfieber. 😉

Lg KirschSüß