Etagere – endlich!

Hallo!
Heute ist endlich meine Etagere fertig geworden.
*freu*
Zwischen drin habe ich die Teller schon gefühlt 10x entstaubt und sehnsüchtig beäugelt.
Ich konnte auf unseren alten Bohrer nicht den passenden Stift setzen und wegen einer Etagere ein neues Gerät kaufen?
Zu viel des Guten, oder?!
Aber dann kam das Schicksal ins Spiel – Trommelwirbel – der alte Bohrer war wohl etwas gekränkt und begab sich in seine letzte Ruhe.
Ich werde ihn vermissen.
 Ähm ja,
was ich sagen wollte – der Neue kann’s!
Und er tat es heute morgen.
Ging super einfach und ohne Verluste.
Wobei ich mich ja für die erste Etagere extra für Ikea Teller entschieden habe.
(zwecks teure Verluste und so)
Grün, wie das passende Kaffeeservice.
Nun muss ich rotes Geschirr finden,
denn die nächste Etagere soll in meine Nähecke.
Aber ich musste herausfinden,
das Rot irgendwie nicht die „Kaffeetratsch“ – Farbe ist.
Blöd!
Dann erst mal zurück zur ersten Etagere:

 

 

Sehr schlicht,
aber die bunten Muffins und Leckereien,
werden schon für den richtigen Farbtupfer sorgen.

 

 Ich bin verliebt!
*träller*
Und ich freue mich sehr darüber,
das diese verstaubten Teller endlich ihre Bestimmung gefunden haben!
Dann bin ich doch richtig beim Freutag, gell?!
So, nun setze ich mich an die Ostergeschenke.
Außerdem wartet da noch ein bereits zugeschnittenes Partykleid,
fertig genäht zu werden.
Ich wünsche euch einen schönen Freutag und ein sonniges Wochenende!
Bleibt gesund!
herzliche Grüße
KirschSüß

18 Kommentare

  1. Liebe Janin
    Wow was für eine schöne Etagere. Das Geschirr finde ich ganz klasse … und die Muffins möchte ich natürlich auch sehen die darauf platziert werden 🙂
    Wünsche Dir ein super Wochenende
    Wuschelige Grüsse
    Tanja

  2. Liebe Anke,

    Das ist ein supernettes Kompliment und passt zum heutigen Freuttag, denn darüber freue ich mich gerade sehr.
    Also herzlich Willkommen, schön das du hergefunden hast!

    ♡und fröhliche Grüße
    Janin

  3. Hallo Janin,

    ich finde Dein 1. Etagere wunderbar – wunderbar schlicht und trotzdem nicht langweilig.
    Zwecks roter Teller: Hast Du einmal beim Depot oder bei Butlers geguckt? Da könnte ich mir gut vorstellen, dass Du fündig wirst.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Steffi

  4. Hallo Steffi

    Danke für den Tipp, momentan bemühe ich mr.google und vielleicht war schon was dabei.
    Nun weiß ich auch, warum rot so selten ist, macht schneller satt. Also schlecht für die Wirtschaft *lach*

    ♡Grüße
    Janin

  5. Hi Janin,

    sehr schön geworden, deine Etagere. Da hat sich der Mord am alten Bohrer doch gelohnt. *hüstel* 🙂
    Falls du keinen roten Stab findest (denn das Geschirr dürfte ja kein Problem sein), kannst du die auch wunderbar selbst lackieren. Nimm am besten ein weißes Set, dann kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

    BG Yvonne

  6. Mord?! Pure Verleumdung! Ich bin unschuldig! 😉
    Die Idee mit dem lackieren ist ja super, wäre ich gar nicht drauf gekommen.
    Wobei, wer weiß, wie lang diese dann rum lägen, bis ich es schaffe zum Pinsel zugreifen.

    Vielen Dank liebe Yvonne und♡Grüße
    Janin

  7. Sehr schön ist sie geworden, Deine Etagere. Wollte ich auch schon die ganze Zeit machen aber mir fehlen noch dir richtigen Teller dafür…

    LG und schönen Sonntagabend
    anna

  8. die sieht ja wirklich schön aus. Das macht mir Mut es mich irgendwann auch mal zu trauen. Ich bin nicht oft bei Ikea und kannte die Teller gar nicht das Design gefällt mir sehr gut. Hatte schon gedacht du hättest das selber gezeichnet!
    Gruß, r

  9. Einfach ran an den Bohrer, ich bohre so gut wie nie und es ging. Hab an einen ungeliebten Teller geübt, wäre im Nachhinein garnicht nötig gewesen.
    Ich wüsste garnicht wie richtig auf Tellern gezeichnet wird bzw, sähe es wohl dann auch nicht so schön aus 😉
    Danke, jedenfalls für das Kompliment und deinen lieben Kommentar.

    ♡Grüße
    Janin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.