Bodenkissen plus Kuschelkissen

ist gleich ein Geburtstagsgeschenk für unser Patenkind.

 

Hallo und einen schönen Dienstag in die Runde!
Was ich heute zeige, habe ich letzte Woche schon fertig gehabt.
Aber die Feier der Süßen fand ja erst am Wochenende statt
und vor der Vergabe wollt ich es nicht zeigen.
Gefeiert wurde am Samstag auf einem Grillplatz und begann im Regen.
Aber das Wetter hat es noch gut gemeint und uns Sonnenschein pur gebracht.
Eigentlich sollte das Kissen Original nach dem Schnitt
von Pattydoo werden, aber wie das so oft ist, kommt es halt anders.
Auch in diesem Fall,
denn ich habe das Seitenteil noch etwas erhöht,
damit es eine Wohlfühlhöhe bekommt.
Dann habe ich es noch etwas zu gut
mit dem befüllen der Styroporkugeln gemeint.
Aber aus Erfahrung weiß ich,
das sich die etwas, ähm platt sitzen mit der Zeit.
Nun konnte ich aber nicht mehr die gut befüllte Mitte,
von oben und unten, zusammen ziehen.
Ich hoffe, ihr könnt erahnen was ich damit meine.
(Ansonsten kurz hier das Schnittmuster anschauen. *zwinker* )

 

Das Bodenkissen habe ich nachdem
 ich die Tortenstückchen zusammen genäht habe,
noch mit Volumenvlies unterlegt und
versucht im Nahtschatten ab zu steppen.
Dazu gab es dann ein kleines 35x35cm Kuschelkissen dazu.
Natürlich farblich passend,
damit es dann auch ins neue Prinzessinnenzelt passt.
Wobei mir die Mama schon mitteilte,
das es gleich mit im Bett landete und sich gut drauf schlief.
<3

 

Das Kuschelkissen hat als Stickdatei* ein kleines Schäfchen,
dieses wiederum besitzt ein Kuschelbäuchlein.
*Freebie von Kunterbuntdesign – ein sehr schönes im Übrigen!
Hier nochmal im Set und mit Hilfe von Fridolin dem Frosch,
der blieb allerdings bei mir!
Bilder sind mal wieder nicht so dolle geworden,
aber man muss ja alles immer so kurz vor knapp machen.
*lach*
Als kleinen Nachtrag, dank der Frage von Katja.
Diesmal hielt sich die Sauerei richtig in Grenzen, das man garnicht von einer Sauerei reden kann.
Meine Styroporkugeln kamen in einem Plastikbeutel und zusätzlichen Verdandkarton an.
Dann habe ich glattes Zeitungspapier genommen und
eingerollt zu einer Eistüte.
Von meinen Kindern schnell mal eine Schaufel
ausgeliehen und durch die Tüte rollen lassen.
Das ging echt prima und
nur ein paar Perlen fanden den Weg in die Freiheit. 😉
* * * * *
Jetzt hab ich noch ein paar Fotos vom Ausflug am Sonntag.
Schloss Solitude und Umgebung.

 

 

Und für meine Kinder waren die Pferde das absolute Highlight

 

Und was mache ich bei dem Wetter heute?
*schwitz*
Ich glaube meine Stickmaschine darf ran und mir paar Nadelkissen
für meine Nähmaschinennadeln sticken. 😉

Herzliche Grüße
Janin
Verlinkt bei :
und natürlich bei Steffis Kissenparty

neue Kissenhülle fürs Sofa

Guten Morgen,

Kaum zu glauben, aber nach langer Zeit mit maximal einem

Blogbetrag die Woche, bin ich diese gleich zweimal am Start.
Gestern noch wurde die Premiere zu 2 neuen Linkparties gefeiert
und heute bin ich bei der nächsten noch recht frischen dabei.
Auf dem Stoffmarkt ist mir ein Baumwollstoff sofort ins Auge
gesprungen und musste einfach mit.
Irgendwie habe ich in diesen meine Wohnzimmertapete wieder erkannt.
 Also schnell ein kleines Kissen fürs Sofa genäht.

 

 

Uni grün hatte ich noch von meiner Bestellung bei „Knol Textiel
und das hübsche Webband gab es von der
lieben, weisen Helga geschenkt. :-*
Nun kann ich mich nur noch nicht ganz entscheiden,
wie rum ich es am besten finde.
Jaaa ihr Lieben,
mit so schweren Entscheidungen muss ich mich täglich rum plagen.
*zwinker*
So rum!?
Oder so?!
Hmm, vielleicht aber lieber so?!
Auf jeden Fall mit der Seite nach vorne, denn hinten ist es mir etwas
Misslungen und muss bei Gelegenheit wohl getauscht werden. *seufz*
Wollt ihr es trotzdem sehen?
Na dann, Bitteschön 😉
Etwas unscharf, aber das einzige Bild was ich gemacht habe,
warum wohl, räusper.
Die Stickdatei ist zu weit oben gelandet und wirkt irgendwie etwas fremd.
Leute die mich besuchen: nur anschauen und nicht vom Sofa nehmen,
geschweige denn es umdrehen.
*lach*

Edit 😉

Hab den Kreis mal entfernt und Dampfgebügelt.
Wenn man genau hinschaut, sieht man die Einstiche noch.
Während des Auftrennens der engen Zickzack-Stiche,
murmelte ich vor mich hin,
das weniger, manchmal mehr ist.

* * * * *
Für das nächste Kissen – allerdings fürs Kinderzimmer,
möchte ich was neues versuchen.
Auf dem Gebiet ist Gesine ja mittlerweile ein richtiger Profi
und ich möchte es unbedingt auch einmal testen.
Hier und hier könnt ihr es bei ihr nachlesen,
sie erklärt es ganz wunderbar mit Bild und Quellenangaben!
Inkl. Freebie für ein Nadelkissen…
Herzliche Grüße
Janin
Hier darf’s hin:
Kissenschlacht“ bei Steffi
AWS – After Work Sewing“ bei Julia & Jana

Vielen lieben Dank auch für die lieben Kommentare gestern, 
zu dem Sommerkleidchen meiner Tochter!
Ich habe mich sehr gefreut. 

von Nemada – Quickly

So ihr Lieben,
Und wieder zeige ich euch ein Kleidungsstück für
meine kleine, große Hobbyprinzessin.
Vorhang auf, hier kommt sie und ihr neues Sommerkleid 😉
Der Schnitt ist ein Freebook aus der Feder von „nEmadA„.
Quickly“ ist ein einfacher Kleiderschnitt und kann je nach Lust
und Laune geändert werden.
Hier habe ich mich für eine Passe entschieden – steh ich ja eh völlig drauf.
Noch ein wenig betütteln und fertig ist ein luftiges Sommerkleid.
Die hübsche Häkelblume (eine von vielen) bekam ich letztes Jahr zum
Geburtstag von der lieben Marlies geschenkt.
Nachdem ich wohl etwas zu laut gejammert habe,
wie untalentiert ich beim häkeln bin
*räusper*
 So jetzt noch eine kleine Bilderflut,
da die Mama sich nicht entscheiden konnte.
Mein Mädchen hatte sich so gefreut,
es endlich richtig anziehen zu können,
denn es hing eine Weile unfertig da – direkt vor ihrer Nase.

 

Ich finde den Schnitt toll und vor allen größengerecht,
dazu ist er noch mit anderen Freebooks von nEmadA super kombinierbar.
Genäht ist das Kleid in Größe 110/116 und entspricht der Kaufgröße
meiner Tochter (5 Jahre / 116 cm groß)
Davon folgen für meine beiden Mädchen sicherlich noch einige,
denn selbst mit Langarm-Shirt lässt es sich super kombinieren.
Oder mit einen Bolero…;-)
  *  *  *  *  *
Nun noch etwas Werbung für 2 neue Linkparties!
In meiner Sidebar findet ihr sie mit passender Markierung „NEU“.
Diese sind zum Teil aus dem Impuls heraus entstanden,
das es bei einer anderen Linkparty öfters zu Sperrungen kam,
weil zu viel Werbung in Postbeiträgen steckte.
Aber wo fängt Werbung an und wo hört sie auf?
Hier und heute habe ich „nEmadA“ erwähnt,
ohne dafür aufgefordert wurden zu sein, sondern einfach,
weil ich nach ihren Schnitten nähe.
Eine Quellenangabe ist einfach ein Muss und nur fair.
Außerdem möchten viele Leserinnen wissen,
woher Schnitt, Stoff und Idee kommen.
Wie es sitzt und ob man es weiter empfehlen kann.
Und das macht doch das bloggen aus, oder?!
Viel Spaß bei den neuen kreativen Linkparties,
die von ganz tollen Mädels ins Leben gerufen wurden.
Herzliche Grüße
Janin

Ab geht es zu:

Kleidchen und Umschläge

Hallo,
Wie einige von euch vielleicht festgestellt haben,
tauche ich wesentlich seltener in die Online-Welt ein und habe
meine Prioritäten etwas ins reale Leben versetzt.
Letztes Jahr habe ich sehr viel Zeit ins bloggen und kommentieren
und auch fürs Bearbeiten der Fotos gesteckt.
Das war schön und eine interessante Zeit,
aber dieses Jahr steht für mehr Ruhe und Gelassenheit.
Und die finde ich eher in der Natur oder beim Lesen, als vor dem Rechner.
Und da kann es schon mal vorkommen, das ich was nähe und verschenke,
ohne es vorher zu fotografieren – hups!
Halt, nicht ganz, ich hab es einmal geknipst – mit tablet,
aber eher stümperhaft.
Ich werde es euch trotzdem zeigen,
denn ich durfte für eine ganz Süße in der Größe 92 nähen!
Es sollte nur als kleine Aufmerksamkeit dienen,
da es sich um die kleine Schwester von dem Kindergartenfreund meiner Kinder handelt.
Mit diesen verbringen wir momentan viel Zeit auf dem Spielplatz.

 

 

Ich sag ja, bescheidene Bildqualität.
Wer ahnt denn schon, das ich am Ende so vergesslich sein werde.
*räusper*
Und nun die Fragen aller Fragen, welcher Schnitt ist das?
Am Ende eine Eigenkreation,
weil ich nur von der Tunika „Sophia“ das Oberteil verwendet habe
und das Rockteil jeweils als Rechteck zugeschnitten wurde.
Dazu noch die Ärmel weggelassen und fertig war das ärmellose Teil.
Das nächste was ich euch zeige, hat auch wieder eine kleine Vorgeschichte.
Katharina von greenfrietsen hat eine tolle Blogreihe zum Thema „Verkaufen auf Dawanda
– nicht, das ich das jemals vor hätte, aber dennoch eine hochinteressante Reihe.
Einfach weil sie aufzeigt, was hinter der Handarbeit steckt und das
sie mehr Wert ist, als manche Unwissende glauben mögen.
Unter anderen hat sie einen Blogpost verfasst,
wie man effektiver arbeitet und das habe ich einfach mal ausprobiert.
Denn ich wollte was schönes verschenken, was praktisch ist,
aber nicht all zu lange dauert, da meine Zeit fürs Nähen zu Hause gering ist
 (Grund siehe oben 😉 )
Raus gekommen sind 3 „Loveletters“ von Schnabelina.
Gefüllt mit einem Stickmotiv und
 persönlicher Karte mit eigenen Fotomotiv und lieben Grüßen.
Alle drei Kleinigkeiten sind bereits angekommen, was mich sehr freut,
wo die Post doch streikt. *zwinker*
Das wäre es dann für Heute!
Wobei, ich schiele gerade zu dem fertigen Sitzsack, der nur noch auf eine Füllung wartet. *soeineschweinereiwirddaswerden*
Außerdem sind gerade meine Stoffe in der Maschine.
Was hab ich mich auf den Stoffmarkt gefreut, nachdem ich ja
fleißig gespart habe, um es dann da auszugeben.
Hier meine Ausbeute und wie man auf der rechten Seite sieht,
mal etwas mehr für mich. *freu*
Davon ist auch schon fast alles verplant, mal sehen, wann
es dann umgesetzt wird. 😉
Schön, das ihr vorbei geschaut habt! Dankeschön.

 

Herzliche Grüße
Janin
 Verlinkt bei:

 

Peplum – Ottobre kids

Super! Also rein blogger-technisch finde ich es ja klasse,
das nach den gefühlten 50 C° von letzter Woche,
mal eine Woche bei grauen 18 C° rum krabbelt!
Na was denn?
So habe ich die Chance
euch noch mal schnell eine Langarmtunika zu zeigen.
*zwinker*
Ich bin beim nähen gerade etwas langsam und komme mit
der Produktion der Sommerteile garnicht nach bzw.
brauche für ein Hängerchen 1 Woche.
Und da ich meinen Blog nicht ständig entstauben mag *hust*,
kann ich euch auch mal was nicht gaaanz so aktuelles zeigen.
 Die Tunika habe ich diesmal leider vergessen, in der Breite etwas anzupassen,
daher ist sie nun noch etwas weit.
Mal schauen, sollte sie im Herbst dann zu kurz sein, setz ich einfach
einen „Jerseystreifen“ zwischen Oberteil und Schößchen.
Aus der Ottobre Kids 1/15 mit dem Schnitt Peplum Nr.23,
genäht in 110. (Kaufkleidung 116)
Saum per Rollsaum bearbeitet, genauso wie die Ärmel.
Ich finde, das macht das Teil etwas luftiger.
Stickereien waren auf meiner Maschine bereits vorinstalliert.
(Bernina 560)
* * * * *
Und nun möchte ich diese Tunika mal auf einer neuen Linkparty ausführen!
Jana und Julia haben die After Work Sewing „ASW“ gegründet und laden nun Mittwochs dazu ein, alle genähten Werke zu präsentieren,
die – Überraschung – abends entstanden sind.
Dann wenn die Kinder schlummern oder der lange Arbeitstag vorüber ist,
und man sich dem schönsten Hobby überhaupt widmen kann.
Herzliche Grüße
Janin
Weitere schöne Linkparties:

 

Ottobrekids – blueorange

Hallo,
diese Woche(n) habe ich mal etwas für meine kleine Tochter (3,5 J.) genäht.
ich hab ja irgendwo gelesen, das der Sommer bald kommt. 😉
Gesucht war ein Kleid ohne Arm, das luftig leicht ist – so wie die günstigen Kaufkleider von H&M.
Also mal geschaut, was ich für Schnitte im Hause habe und bin nach einigen wälzen auf die Ottobre Kids 1/14 gestoßen.

 

Quelle: Ottobredesign
Das Sommerkleidchen für das kleine Rumpelstilchen
 habe ich in Größe 104 und aus Jersey genäht.
Extra noch etwas großzügiger, da sie in einer Wachstumsphase steckt – erkennbar an ihren großen Hunger und der Laune. *grins*
Sie wird dann immer etwas kräftiger, bevor sie in die Höhe schießt und dann wieder schmaler erscheint.
Ottobre kids - blue Orange
Dieses Herz, was sie die ganze Zeit beim fotografieren nicht aus der Hand gelegt hat, war mein Muttertagsgeschenk.
Aber wie sich rausstellte, war das nur eine Leihgabe für den Tag.
Nun möchte sie es doch lieber wieder haben, immerhin hätte sie das im Kindergarten gebastelt… *lach*
Und drehen kann man sich mit dem Teilchen auch ganz wunderbar!
Los geht’s:
Ottobre kids - blue Orange
Ottobre kids - blue Orange
Ottobre kids - blue Orange
hier und da noch etwas betütteln:
 Stickerei von nalevs Welt
als Freebie zur Verfügung gestellt.

 

 

Meine Kleine ist verliebt in das Kleidchen und meine Große
hat auch schon eins mit den Blumen gefordert.
Bevor ich das aber zuschneide kommt noch ein Sitzkissen an die Reihe,
denn bald wird mein Patenkind schon 3 Jahre – Wahnsinn!
Stoffe sind gewählt, Zubehör gekauft und die Füllung ist auf den Weg zu mir.
Kann es also losgehen.
Herzliche Grüße
Janin
Ottobre kids - blue Orange
Verlinkt bei:
Creadienstag, später bei Meitlisache und Kiddikram* * * * *