Meine Nähecke

Heute möchte ich euch mal mit nehmen und zwar mit in meine kleine Nähecke!
Also ich bin ja immer tierisch neugierig, wie es bei anderen ausschaut und lasse mich da gerne inspirieren.
Da war es natürlich total, mega, super als ich einen Blog entdeckt habe, wo Kreative ihren Nähbereich zeigen.
Egal ob eigenes Zimmer, oder der Keller, eine Ecke im Schlafzimmer oder doch mitten in der Küche – alles total interessant!
Meine Machtzentrale ist übrigens im Wohnzimmer integriert.
Genauso, wie der Computerbereich von meinen Mann und mir.
Wohnzimmer und Hobbybereich wurde per Raumteiler etwas  thematisch getrennt.
Heute waren wir noch mal bei IKEA und haben meine Nähecke mit einen Rollcontainer und Utensilienkram abgerundet. (inkl. neuer Baumwollstoffe 😉 )
So, genug blablabla! Hier ist meine kleine Machtzentale:
 Übrigens,
eigentlich wollte ich die roten Behälter in schwarz und weiß kaufen. Aber leider verfügte der IKEA nur über lila/pink/rot…Aber bei den Cent-Preisen kann man diese ja bequem austauschen. 😉
Und ja, es ist nur so ordentlich, weil wir um geräumt haben, damit die neuen Sachen auch hin passen.
Nun, wer bis hier gelesen hat, bekommt noch ein kleines Bildchen vom Bezug meines Kirschkernkissens.
Immerhin nach Jahren der Nacktheit, schick eingepackt.
Öhm ja, richig gesehen. Ich habe mal versucht mich zu verewigen.
Immerhin ist es ja MEIN persönliches Wärmekissen!
In dem Moment hab ich mir schon fast gewünscht, einen anderen Namen zu besitzen.
Irgendwas mit I oder E, von mir aus noch H, wobei J immer noch besser ist wie S oder B. *grübel*
 Und bevor ich es bei meiner ganzen Plapperei vergesse, ich bin mit dabei, beim Freutag!
Denn ich war beim Schweden shoppen und habe meine Nähecke erweitert/verschönert.
Hach, ein toller Tag, sag ich euch!
So, ich bin dann mal am schauen, was bei den anderen Blogs so passiert.
lg KirschSüß

Nelson Kleidchen

Guten Morgen!
Also hier ist gerade blauer Himmel und Sonnenschein – bei netten Minustemperaturen.
Schade das heute kein Frei/Freutag ist, denn momentan ist es hier so gemütlich und still.
Ich hatte euch ja letztens das Kleidchen für meine Große vorgestellt.
Meine Kleine war von dem Frosch-Stoff so begeistert, das ich ihr davon auch was machen wollte.
Eigentlich mache ich für sie eh schon viel weniger, da sie einiges von ihrer Schwester vererbt bekommt.
(bei 21 Monaten Abstand liegt das Zeug nicht lang im Schrank)
Hier das Ergebnis:

 

 

 

Keine Ahnung wieso das Teil so groß ausfällt, denn ich habe mich für das Nelson – Shirt (von Muthase) in Größe 86/92 entschieden und dann nur verlängert.
Mein Mädchen ist im November 2 geworden und trägt hauptsächlich 92.
Vielleicht nähe ich noch 2 Schlaufen dran und mache einen Gürtel um die Taille.
Damit gehe ich heute zum creadienstag und schaue, was mich da so an tollen Sachen erwartet!
Ach und neu entdeckt: meitlisache !
Eine Linkparty für Mädchenkram.
Davor zeige ich euch noch schnell 2 Kleinigkeiten, die ich die Tage noch gemacht habe.
Ein Nadel – Igelchen nach kostenloser Anleitung von farbenmix:

 

Ich dachte, ich nutze mal die Stoffproben, die ich damals zur Ansicht für unser neues Sofa bestellt hatte. Das ist so Mikrofaser-Zeugs und hat mich am Ende etwas geärgert als ich die Wendeöffnung schließen wollte.
Ich hab mein Helferlein trotzdem lieb 😉
(Meine Kinder leider auch)

 

Hier eine Ladestation als Freebook von Machwerk:

 

Das ist eine Bestellung vom Arbeitskollegen meines Mannes und aus dessen Jeans gemacht.
Also nix aufregendes, wobei ich den Stoff nicht optimal zum verarbeiten fand. Ich denke für das Schnittmuster ist Baumwolle die schönere Variante. Einknicken ging gar nicht und so durfte ich Schrägband einsetzen.
Ich denke, ich werde die nochmal mit schwarzer Baumwolle machen und diese nachreichen.
Denn richtig zufrieden bin ich nicht.
*****
Außerdem habe ich gestern mit der ersten Mütze für das Klinik-Projekt angefangen.
Das ging super schnell.
Ich habe erst mal mit schwarzen Jersey probegenäht.
Ob ich die eine für mich behalten kann? *grübel*
Denn in schwarz schicke ich die garantiert nicht zu den Kindern und Jugendlichen.

 

Herzenssache

Ich habe in den letzten Tagen auf meiner Reise durch die Bloggerwelt eine Seite entdeckt, die mich bewegt hat.
Darum möchte ich diesen Blog auch mit euch teilen, mit dem Hintergrund, das vielleicht auch ihr diesen teilt, aber vor allen kreativ mithelft.
Und das geht eigentlich ganz einfach.
Ihr müsst nur nach einen speziell dafür angefertigten Schnittmuster Mützen nähen.
Diese kommen Kindern und Heranwachsenden zugute, die an Leukämie erkrankt sind und durch die Behandlung ihr Haar verlieren.
Hier der Link zur Homepage von Maditas-Monster-Mode-Blog:

 

Außerdem möchte ich auf einen weiteren Link hinweisen:
 Knochenmarkspender

***
Es ist gar nicht so leicht, einen Post zu diesen Thema zu verfassen.
Er soll sachlich und nicht zu überladen wirken, aber dennoch ansprechend sein.
Mir kreist öfters im Kopf rum, das es jeden treffen kann – auch Menschen die mir wichtig sind. Da fällt es schwer nur bei Fakten zu bleiben.
Helfen ist mit Arbeit verbunden, ich glaube deshalb fällt es vielen schwer, aktiv zu werden.
Manchmal ist es auch Ratlosigkeit und Unwissenheit, wie man helfen könnte.

Es sind aber gerade manchmal die kleinen Schritte, die nötig sind, bevor man bereit ist, größere zu machen.

lg KirschSüß

 

Funny Faces

Also ich gebe es zu, ich hab ein Faible für Kinderkleider.
Zum Glück habe ich zwei Mädchen daheim und kann das auch prima ausleben.
Und da meine große Tochter bald 4 wird, hab ich mich an das aktuelle Schnittmuster von der Ottobre 1/14 gemacht.
Ich hatte in einen Blogbeitrag schon ein kurzes Bild gezeigt und muss sagen, ich hab es danach noch mal komplett auftrennen müssen!
Die Größe 110 ist für Kind1 definitiv zu groß. Ich musste soviel wegnehmen, das es am Ende vielleicht eine 98, wenn überhaupt war.
Das schöne Rüschenband hat auch den Weg in dem Mülleimer gefunden, weil damit der untere Rockteil wie ein Reif in der Luft hing.
Furchtbarer Anblick 😉
Also ich finde den Grundschnitt ja ganz toll, aber ich glaube, kräuseln finde ich blöd. Das nächste „Funny faces“ wird mit ein paar Kellerfalten versehen, dann sieht das Rockteil sicherlich ordentlicher aus.
Und mit diesen Kleid bin ich heute beim Freutag!
Warum?
Weil ich mich so darüber freue, das dieses Kleid fertig geworden ist und nicht nach dem ersten Versuch in der Tonne landete.
Und darüber, das es meinem Kind so gut gefiel, das es dieses nicht mehr ausziehen wollte!
Außerdem sind wir Mädels alle wieder gesund und auch das ist ein guter Grund zur Freude!
Wäre ich heute morgen nicht an den Briefkasten gegangen, sondern erst morgen, wäre es ein fast perfekter Frei/Freutag gewurden, trotz Schneeregen!
Aber nein, eine zusätzliche Rechnung ist ins Haus geflattert.
Aber das lässt sich nicht ändern, also Frust zur Seite geschoben und weiter geht’s mit dem glücklich sein!
lg Janin

kreatives Chaos

Da bin ich wieder!
Die letzte Woche kann man echt aus dem Kalender streichen.
Wir drei Mädels lagen flach.
Und das hieß auch für mich Bettruhe, echt gemein, so eine Bettruhe.
Denn da darf – und vor allen kann – man nichts machen.
Ja genau!
Auch NICHT nähen oder ähnliches!
Mit „ähnlichen“ meine ich bloggen oder auch nur andere Blogs lesen.
Aber genug gejammert, ich hab trotzdem was zum vorzeigen.
Um genau zu sein hab ich gleich 4 Sachen, aber jetzt kommt der Haken.
3 davon sind nicht mal richtig fertig und das ist eher ungewöhnlich bei mir.
Ich habe mir ja – weil bekennender Chaot – gesagt, bitte eins nach dem anderen, sonst wirste ganz wirr im Kopf.
Hups!
Ein Geburtstagsgeschenk für meine Freundin ist zu mindestens fertig geworden. Das Paket geht nächste Woche auf die Reise und zwar ins schöne Thüringen, woher ich ursprünglich komme und wir uns auch kennen.
Genommen habe ich noch mal das Schnittmuster von Lillesol und Pelle, aber die verkleinerte  Variante.
Innen mit dem Anfangsbuchstaben meiner Freundin und 3 aufgeteilten Taschen für mehr Ordnung.
Ich hatte das erste Mal mit Leder gearbeitet und mich wieder an einer Paspel versucht.
100% geklappt hat es diesmal nicht.

 

 

So und hier ein Bild von meinen 3 unfertigen Projekten.
Das weiß/schwarze ist für meine Große und erst zu ihren Geburtstag gedacht. Da kommt noch so ein Kaufrock, Ballerina-Schuhe und Feinstrumpfhose dazu.
Da kann sie Ballerina spielen, wie sie es jetzt schon gern macht.
Jaaa, ein echtes Mädchen halt.
Dann habe ich mich mal an dem neuen Kleid aus der Ottobre kids 1/14 versucht und das in Größe 110.
Ich musste bei der heutigen Anprobe feststellen, das Kind 1 zu schmal für diesen Schnitt ist und das Unterteil quasi wie ein Reif in der Luft schwebt. Liegt vielleicht auch an dem Rüschenband, was ich mit eingenäht habe.
Wenn ich mit dem Kleid fertig bin, bekommt es sicherlich noch einen eigenen Post.

Und auf dem Bild haben wir ja noch was.
Joa, das ist mein erster Versuch, mir ein Shirt zu nähen.
Ein Raglan Shirt aus der Ottobre 5/13, names „Monday Basic“.
Durch meine Grippe konnte noch kein Tragefoto gemacht werden und mein Label fehlt auch noch.
Das Oberteil ist dann übrigens eine 42 … *hust* 46 (ohne Nahtzugabe).
An der kleineren Zahl arbeite ich noch.
Dazu später auch mehr…
Also zu dem Shirt, nicht zum abnehmen.
*hihi*
Nun aber zum creadienstag, denn da gehört der Post doch eindeutig hin, oder?! 😉
lg KirschSüß

 

Kissen mit Apfelapplikation

Na, erkennt ihr den Stoff?
Damit habe ich mein Kometiktäschchen gemacht, womit ich beim Wettbewerb angetreten bin.
Unter den Top Modellen war ich ja leider nicht, aber wer die Mitbewerber gesehen hat, weiß das es auch gar nicht so einfach war, da mitzuhalten.
Nun aber zurück zum Kissen.
Meine Tochter fand den Stoff ja sooo, soooooo, soooooooooo schön und meinte sofort daraus ein Kissen haben zu wollen.
Da sie bald Geburtstag hat und ich ihr nicht mehr so viel zwischendurch schenken möchte (sind alle Kinder von heute so verwöhnt???), hab ich das gute Stück heute zwar schon genäht, aber verschenkt wirds erst im Februar!

 

Beim selbstkritischen Beschauen, sind mir dann so paar Meckerpunkte eingefallen.
Warum ist das Band wieder so weit oben?
Warum hab ich das Band nicht noch senkrecht angebracht?
Warum sahen die Ziernäht auf der Rückseite vor meinen geistigen Auge viel schöner aus, als umgesetzt?
Fragen über Fragen, ich sehe schon, ich brauche noch mehr Kissenhüllen als Übung!
Wobei, meine erste kleine Applikation ist doch ganz nett, oder?
Und jetzt bin ich mutig und hüpfe heute das erste Mal zum creadienstag!
Ich denke auch als halber Anfänger darf man da etwas mitmischen!
Und was mit Liebe gemacht ist, kann da gar nicht so falsch sein. 😉

Lg KirschSüß

Blog – Reisen

Wie erwähnt, 
war ein Vorsatz für dieses Jahr mich mehr umzusehen was die Bloggerwelt so zu bieten hat.
Und ich hab mich schon fleißig durch paar Blogs gewühlt und heute das entdeckt: Raglan Shirt mit Knopfleiste !
Also das ist doch mal eine Idee, gerade für mich, wo doch mein Lieblingsschnitt ein Raglanshirt ist. Uihhh, sofort schossen paar Gedankenblitze durch den Kopf.
Nun kitzelt es in den Fingern es SOFORT umzusetzen, aber wie es so ist – keine Zeit, das wahre Leben außerhalb des Internets und der Nähmaschine hat mich erbarmungslos gepackt. 
Entdeckt habe ich auch den creadienstag und donnerstags heißt es RUMS in der Bloggerwelt.
Zwei kunterbunte Blogs, wo kreativen Köpfe ihre Werke verlinken können.
Irre, was es da so zu sehen gibt!
Vielleicht findet ihr mich ja in Zukunft auch mal zwischen den ganzen bunten Bildern.
Auf jeden Fall begebe ich mich nun regelmäßig auf die virtuelle Reise durch das Internet. Es ist wahnsinnig inspirierend und interessant zu schauen, wie und vor allen was andere so an ihren Maschinen zaubern.
Bin begeistert!
lg KirschSüß

Basic Shirt mit Sommerlaune

16 Grad!
Und dennoch habe ich viele mit ihren grauen Winterjacken gesehen!
Ihr auch?
Also wir haben heute unsere Sandeimerchen raus gekramt und waren auf dem Spielplatz und das mit Strickjacken!
Hach, ich fande es schön.
Und weil das Wetter so schön frühlingshaft ist, dachte ich mir, könnte man mit den ersten Teilen für das Sommeroutfit beginnen.
Ich hab meine Ottobre kids zur Hand genommen und mich dann mal für Mr.Bear entschieden.
(und nicht für Nelson *hihi*)
Aber ohne Applikation und dann noch etwas verlängert, als Longshirt.
Ach und unter der Brust habe ich es auch noch geteilt.
Kaum zu erkennen, aber dennoch da, eine klitze kleine Mini-Kellerfalte zur Auflockerung und das es noch mädchenhafter wirkt.
Und hier kommt das erste Sommerteil 2014:
Ich weiß, irgendwas fehlt noch obenrum,
ich bin am überlegen eine kleine Blume an zu nähen.
Oder den oberen (gelben) Abschnitt etwas höher setzen?
 Beim nächsten Oberteil vielleicht doch was am Ausschnitt machen?
Ihr seht, ganz sicher bin ich noch nicht.
lg KirschSüß

Nackenrolle

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lange dieses Kissen auf eine Hülle warten musste.
Das war fast schon unmenschlich!
Aber nun ist sie ja fertig und wurde gestern schon ausgiebig getestet *gähn*
An dem guten Stück hab ich gleich mal zwei neue Sachen versucht, zum einen eine Paspel (der grüne Streifen dazwischen) und einen  Reißverschluss ein zunähen, der an den Enden schon mit Stoff eingefasst wurde (von mir).
Joa, besser geht immer, aber ich bin durchaus zufrieden.
Der Stoff ist eindeutig von Schweden, aber ich finde den sooo zauberhaft und die Farbe schön kräftig.
******
Und eins muss ich euch noch zeigen.
Meine Tochter hatte die Tage ihre 12cm!!! Puppe in den Händen und meinte, das diese unbedingt eine Hose bräuchte.
Bitte?
Dieses Minipüppchen?
Ich hab mir echt Mühe gegeben, aber das ist ja eine Fummelarbeit.
Seht selbst:
Immer diese süßen Kinder mit ihren Hundeblick *schmoll*
Sie war total begeistert.
Dann will ich auch nicht weiter meckern.
😉
Lg KirschSüß

 

Kosmetiktasche Klappe die 2.

Irgendwie hat es ziemlich Spaß gemacht, für einen Wettbewerb was zu nähen.
Und da sollte es nicht beim ersten Versuch bleiben, sondern eine 2. Tasche her!
Mittlerweile sind sooo viele Taschen hier zu bewundern, echt Wahnsinn.

 

 

Mein Gedanke beim betrachten der vielen kreativen Ideen war irgendwann, warum einige die Tasche vergrößert haben, aber keiner bisher auf die Idee kam, sie zu verkleinern.
Also hier KLAPPE DIE 2.

 

 

Auch an diesem Modell sind nicht so viel  Extras dran, aber so mag ich es eigentlich am liebsten.
Vielleicht kein Gewinnermodell, aber dennoch mit Liebe gemacht.
Lg Kirschsüß

Nickikleid

Mein eigentlich zweites Nähprojekt in diesem Jahr und auch das ist nicht ganz korrekt.
Mit diesem Wickelkleidchen habe ich schon kurz vor Weihnachten begonnen und
 konnte es leider nicht mehr fertig stellen, weil mir das Schrägband gefehlt hat und ich keine Zeit mehr hatte, es  hier zu bestellen.
Mein erstes Projekt an der Nähmaschine war übrigens endlich mal die Gardine für das Kinderzimmer zu machen.
Puh, erledigt, aber dazu gibt es kein Bild, da es ganz simpel genäht wurde.
Und dann außerdem wieder mit altbekannten Muster  – rot mit weißen Punkten.
Ich hoffe ihr habt nicht das Gefühl, das ich mit keinen anderen Farbmuster arbeite. *grins*
Aber ich schweife ab.
Dabei wollte ich zu dem Kleid/Tunika noch was erzählen.
Wer weiß, ob bei soviel Text noch überhaupt jemand mitliest. *grübel*
Das Schnittmuster ist von nEmadA in leicht abgeänderter Form.
Ich fand es bei der letzten Kombi leider zu weit ausgeschnitten und mit Top drunter wirkte es nicht mehr schön.
Zu mal es bei meiner Großen dann immer abgestanden hat.
Aber jetzt bin ich sehr zufrieden und möchte es euch nicht länger vorenthalten!
Ich hab übrigens die Passe in der Schräge höher gemacht und im Schulterbereich näher an den Hals.
Hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich?!
Auf dem Bild ist meine große Tochter mit fast 4 Jahren und in Größe 104 zu sehen.

 

 

Außen wird das Wickelteil per Schleife gebunden und innen habe ich Kam Snaps angewendet.
Ging recht gut, auch wenn man sehr aufpassen muss, dass das Schrägband nicht zu dick wird, wenn man es einschlägt.
Und!
Ich möchte darauf hinweisen, das dieses Kleid aus türkisen Nicki ist und nicht rot mit weißen Punkten! 😉
Ist das Webband nicht wunderschön?
Lg KirschSüß

Frohes neues Jahr!

Und alle im neuen Jahr gut angekommen? Fein.
Ich muss ja sagen, in diesem Jahr hab ich mir nicht mehr so viel vorgenommen.
Früher hatte ich immer eine ganze Palette an Wünsche und Vorsätzen.
Und einige habe ich dann Jahr für Jahr mit ins nächste gezerrt. Furchtbar!
Ein Wunsch ist es, mich weiterhin kreativ so aus zu toben und immer besser zu werden in dem was ich tue. Außerdem möchte ich gern aktiver bei anderen Blogs und Nähseiten mitmischen – bisher war ich da ziemlich schüchtern.
Wobei, bei meinen ersten Versuch ist ja gleich was daneben gegangen.
Was?
Tja, beim Lillesol&pelle habe ich meine Kosmetiktasche falsch verlinkt. Ich, total unwissend, hab den Link von meinen Blog kopiert, obwohl ich angemeldet war.
Achtung, schlechte Idee, funtioniert nicht! 😉
Aber halb so wild, es sind mittlerweile eh sooo viele tolle Taschen dabei und auch besondere Ideen, die meine Kosmetiktasche weit in den Schatten stellen.
Nicht falsch verstehen, ich mag meine Tasche trotzdem! 😉
Paar Sachen habe ich dann übrigens auch zu zeigen, das mache ich dann aber mit dem nächsten Eintrag.
lg KirschSüß