Häkelsalat Teil 2

Mahlzeit die Damen (und Herren?),

Im letzten Post hatte ich es schon erwähnt, ich habe mir die Videos von nadelspiel angeschaut und versucht eine Häkelblume von Stäbchen zu zaubern.
Nachdem ich gefühlt 20 Mal die Wolle wieder aufgelassen habe, weil irgendwelche Fehler sich eingeschlichen haben oder es ungleichmäßig war, sind nun ein paar Blumen fertig.
Und ich habe gelernt, ich bin in diesen Bereich schon mal kein Naturtalent, aber immerhin, ich war hartnäckig und gewillt, es zu schaffen.
Um meine Hände etwas zu entspannen habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und für die Häkelnadeln ein Zuhause geschafft.
Super praktisch, wenn ein Hobby ins andere greift. 😉
Nun ein paar Bilder zum Thema.
Noch keine perfekte Blumen, aber ich bin fürs erste zufrieden.

 

 

Den Stoff im Hintergrund der Häkelblumen, werdet ihr demnächst nochmal hier sehen, dann allerdings als Kleidchen.
Zugeschnitten ist es schon.
Zwischendurch werde ich aber noch versuchen, eine so genannte doppelte Häkelblume zu machen und vielleicht finden sich noch mehr Videos, die mich inspirieren.
Es ist zwar nur ein Mini-Rums, aber da es für mich ist und ich meine Häkelnadeltasche so süß finde, denke ich, ist es okay.
Herzliche Grüße
KirschSüß

9 thoughts on “Häkelsalat Teil 2

  1. Ich bewundere JEDEN der das Nähen beherrscht und sich somit einzigartige Einzelstücke herstellen kann. Respekt und Hut ab! Bei mir reicht es leider nur zum Strümpfe stopfen und Knöpfe annähen- Wobei- das kann auch nicht jeder! 🙂

    Liebe Grüße aus erfurt

  2. Hallo liebe Puffbohne,

    Das ist ein Kompliment für alle Nähbegeisterte und nicht ganz unbegründet.
    Wenn ich so sehe, was manche aus einfachen Schnitten so zaubern, bleibt mir die Spucke weg. 😉

    ♥grüße
    Janin

  3. Liebe Diana,

    Danke für deinen netten Kommentar, darüber freue ich mich sehr!
    Im Wollregal hätte ich mich arm kaufen können, ich glaub lila fehlt noch und braun, gelb war auch schön und…. 😉

  4. Liebe Janin,

    ein schönes Utensilio… und so praktisch. Ich schmeiß immer alles in einen Korb und darf dann das nächste mal die Nadeln aus der Wolle schälen. Vielleicht sollte ich mir sowas auch mal zaubern. *überleg*

    LG Yvonne

  5. Liebe Yvonne und liebe Marlies,

    Vielen Dank euch beiden!
    So Chaotisch wie ich bin, aber manche Dinge brauchen seine Ordnung. (und Gründe zum nähen…)
    Marlies, noch bin ich ja bei den angeblich einfachen Blumen, mal sehen, wer mir bei den schweren die Finger anschließend entknotet. 😉

    herzliche Grüße
    Janin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.