Rose im Schnee

Hallo,
Zum Start in die Woche melde ich mich mal nicht mit was genähten,
sondern mit einem Foto.
Frisch heute morgen aufgenommen, nachdem ich meine Mädchen
im Kindergarten abgegeben habe.
Meinen Heimweg habe ich diesmal besonders genossen
und den Flocken beim tanzen zugesehen.
Ich liebe den Schnee und auch die leichte Kälte.
Heute noch greife ich mir den Schnee, von Mauern oder anderen Ablagen,
um daraus einen Ball zu formen.
Ja, irgendwie werde ich beim Schnee wieder zum Kind.
Und man muss diesen nutzen, wer weiß wann der nächste kommt.

 

 

Habt einen schönen Tag!
Herzliche Grüße
Janin

5 Gedanken zu „Rose im Schnee“

  1. Ein wunderschönes Bild liebe Janin ♥
    unser Schnee war gestern sehr kurzweilig und begleitet von eisigem Sturm, der um die Häuserecken pfiff – ein schöner Anblick war es dennoch und so ein paar klitze kleine Fitzelchen vom Schnee ließen sich auch heute noch zur Freude aller finden.
    ich grüße dich lieb und wünsche dir einen wunderschönen Tag, gesine

  2. Schön wenn man sich darüber freuen kann … ich bin von der Sorte die den Schnee nur von drinnen schön finden 😉 Aber meine Jungs…die tanzen mit jeder Schneeflocke!
    Einen schönen Tag,
    Lee

  3. Hach wie schön! Ich bin ja gar nicht der Winter- und Kältetyp (nein, wirklich gar nicht!), aber das ist ja mal ein wunderbares Bild!

    Ganz liebe Grüße und ich hoffe du hast den ersten Wintertag genossen 🙂

    Katja

  4. Liebstes KmdfS,

    schön, dass du du dir dieses Schneegefühl bewahren konntest … in meinem Alter fragt man sich eher, wie man die Hände nach dem Anfassen von Schnee möglichst schnell wieder warm und trocken bekommt … *giggel*

    Und es ist dir ein ganz tolles Foto gelungen!

    Allerliebste Grüße
    Helga, noch schneefrei …

  5. Wow! Ist das ein schönes Bild, liebe Janin!
    Bei uns fielen heute ein paar Schneeflocken und sie blieben sogar eine Weile liegen, bis alles wieder weggetaut war. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, weiße Weihnacht zu erleben.
    Liebste Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.