Faded Stripes#4 und das posieren

 Moin, Moin!
Maritim kann ich irgendwie nie genug haben und da meine Kinder
nicht so auf diesen Stil stehen, muss ich halt MEER mehr für mich machen.
Wie einige bereits wissen, liegt das geliebte Meer leider nichts ums Eck.
Also bleiben mir nur maritime Bilder im Grünen aufzunehmen.
Kommt ihr trotzdem eine Runde mit?

 

Faded stripes ottobre

 

Mein Mann meinte bei den Aufnahmen ganz liebevoll zu mir,
ich sollte mich mal zum Thema „Posieren“ belesen.
 Ich war ja schon etwas empört über diesen Kommentar,
aber beim durchsehen der Fotos, ähm ja, wusste ich, was er meinte.

*lach*

Anderseits, gibt es in der Bloggerwelt genug perfekte Bilder,
mit perfekt sitzenden Kleidungsstücken und Frauen ohne
sichtbare Problemzonen. Aber das Shirt wirft nun mal an der ein
oder anderen Stelle falten, das seh in den Moment weder ich
vor der Kamera, noch mein Mann dahinter.
Who cares?! 😉

Rücken gerade? – Laut Bilder wohl nicht.
Bauch rein, Brust raus – nicht immer dran gedacht.
usw.

Aber die meisten von uns sind ja nun mal Hobby-Blogger und
keine  angehenden Hochglanzmagazin-Herausgeberinnen.
*zungenbrecher*

Und das ist auch gut so.
Ich mag schöne Bilder und das sie ins rechte Licht gerückt sind.
Aber wenn es um genähte Einzelstücke geht, möchte ich diese
auf Bildern auch erkennen. Manchmal rückt das Gezeigte so in den Hintergrund, weil die Inszenierung zu dominant ist.

Wie ist das bei euch?
Macht ihr euch viele Gedanken um die Präsentation eurer Werke,
schaut ihr bei anderen genau hin, wie sie fotografiert haben?
Ist euch eine schöne zur Schaustellung bei anderen Bloggern wichtig?

Nun aber zurück zum maritimen Shirt, das wir bei einen
Abendspaziergang im Park aufgenommen haben.
Faded stripes ottobre

 

Faded stripes ottobre
Bei dem Shirt habe ich mal wieder auf einen altbewerten Schnitt
zurück gegriffen – Faded Stripes aus der Ottobre Design Woman 2/15.
Auch diesmal gab es kleine Änderungen:
– mein erster Beleg oder
– die Ärmel nur um zuklappen, anstelle mit Bündchen ein zufassen.
Außerdem kam meine neue Coverlock hier zum ersten Mal
richtig zum Einsatz und durfte zeigen, was sie so kann.

 

 3 Teile hängen schon in meinem Kleiderschrank, und nun ein weiteres.
Faded stripes ottobre
Faded stripes ottobre
Und weil ich Outtakes ziemlich lustig finde und einige
Bloggerinnen das immer mal zeigen.
Dachte ich mir, muss ich auch mal probieren, zwinker.
Na wollt ihr mal ein albernes Bild von mir sehen?
Das Fotos ist so ziemlich am Schluss beim rumalbern entstanden.
Ich meine sogar, nachdem mein Mann den Satz übers posieren raus haute.
Mal so am Rande:
der Apfel schmeckte noch nicht wirklich reif und blieb
mit Zahnabdrücken am baumelnden Ast zurück.
*lach*

Faded Stripes #3 – Ottobre Design

Hallöchen, da bin ich mal wieder.
Mit dem Bloggen ist es immer so eine Sache.
Da hat man was genäht, aber nicht fotografiert.
Dann hat man die Bilder und keine Zeit zum bloggen.
Kaum hat man Zeit zum Bloggen,
dann küsst einen die Muse gerade nicht so richtig.
Oder umgekehrt, die Muse knutscht einen gerade hektisch ab
und es wird gepauscht, geschnitten und genäht, gestickt und so weiter –
aber halt nicht gebloggt.
Aber nun ist es soweit,
ich hab alles von den oben genannten geschafft
– genäht, Fotos gemacht und jetzt noch der Text. Wahnsinn!
Doch bevor ich an diesen Punkt war, war ich erstmal verwirrt,
selbst nachdem ich google verwendet habe.
Da lag der Fuchs-Stoff hoch wie breit, dehnte sich irgendwie überall hin.
Auf einmal sah alles weder richtig noch falsch aus
 – deshalb sind meine Füchse jetzt seitwärts unterwegs.
*lach*

 

 

Aber ich finde Nummer 3 –
der Faded Stripes aus der Ottobre 2/15
– sitzt dafür gerade zu perfekt.
Zu mindestens fühle ich mich in der Nummer richtig wohl.
Und die Farben erst, das wollt ich schon so lange machen.
Senfgelb mit blau und braun!
Ich könnte bei den Schnitt in Massenproduktion gehen,
außer jemand schmeißt mir paar Schnitte zu,
die für mein Format auch gut gehen?!
*zwinker*
Jetzt geht es weiter mit den Winterkleidern meiner Mädchen.
Anna und Elsa von der Eiskönigin, müssen verarbeitet werden.
Außerdem hab ich die neuen Winterkitze von AFS vor mir liegen.
Und eine „Cuddle me“ will auch noch….Meine Güte. *lach*
Herzliche Grüße
Janin
Linkparty:

Faded Stripes #2 – Ottobre Design

Hallöchen,
heute möchte ich euch gern mein zweites Shirt,
von Ottobre Design Woman (2/15), vorstellen.
Mein erstes habe ich maritim genäht und euch schon HIER gezeigt.
Dieses wollte ich etwas dezenter gestalten und hab mich an Spitze versucht.
Wieder in Kaufgröße und mit petrol-farbenen Jersey.

Ottobre Faded Stripes

 

Bei dem Teil ging irgendwie alles schief was nur schief gehen konnte.
Ich wollte mal schnell am Wochenende das Oberteil zusammen nähen.
Zugeschnitten war es bereits paar Tage.
Man kann natürlich Halspartie mit der Seite zusammennähen,
sieht am Ende halt nur doof aus. *lach*
Tja, alles wieder auf und wertvolle 2cm Stoff verloren.
Hmmm, so kann es gehen. 😉
Von daher ist das T-Shirt oberhalb nun etwas figurbetonter
als ursprünglich geplant.
Aber ich mag es trotzdem recht gern.
Ottobre Faded Stripes
Ein prima Basic-Schnitt und in meinen Kopf existieren
eine Menge weitere Ideen um den Kleiderschrank zu füllen.
Ich hab eindeutig eine Schwäche für Passen/Einsätze,
egal ob bei den Kinder- oder Erwachsenenschnittmustern.
Nun muss ich mir noch einfallen lassen, wie ich Stickereien
bei mir gut platzieren könnte um Kleidung im Allgemeinen
 noch das gewisse Etwas zu verleihen.
Ottobre Faded Stripes
Vorschau:
Das nächste Oberteil ist fuchsig
und da hat mich der Stoff etwas verwirrt.
Aber das erzähle ich euch, wenn ich das T-Shirt zeige.
*zwinker*
Nun geh ich mal weiter an die Nähmaschine,
es wartet ein Stapel ausgewählter Stoffe auf mich.
Für die Kinder warmes und für mich mal wieder eine Tasche.
Herzliche Grüße
Janin
Linkparty-Rundgang:

Faded Stripes – Ottobre Design

Moin Moin!
Da wäre ich wieder,
frisch und erholt aus unseren Jahresurlaub an der schönen Ostsee.
Das Wetter war zu 90% auch auf unserer Seite und hat uns
nicht nur trockene Tage beschert, sondern auch richtig sonnige.
Den einen Tag dazwischen verzeihe ich daher mit einen Zwinkern,
denn auch ein regnerischer Tag hat seine schönen Seiten.
Und wie eine Achterbahnfahrt mit seinen Höhen und Tiefen,
so ist auch ein Urlaub mit zwei kleinen Kindern.
Wir durchliefen alle Stationen der Emotionen,
von quietsche vergnügt bis hin zum Rumpelstielchen.
So ein wenig Gelassenheit und Schulterzucken erleichtert die Phasen ungemein,
immerhin waren wir in erster Linie zur Erholung da.
Den Alltag entfliehen und einfach mal der Tagestruktur den Rücken kehren.
Ich denke, zum Schluss hat das auch ganz gut geklappt.
Nun aber zum Hier und Jetzt.
Naja, fast, denn eigentlich ist auch der Beitrag eher ein kleiner Rückblick.
Als Vorbereitung auf unseren Urlaub,
habe ich mal meine maritime Seite raus gelassen und mich etwas ausgetobt.
Unter MARITIM könnt ihr meine letzten Teile gerne nochmal ansehen,
ansonsten zeige ich hier und jetzt *grins* mein Ostsee-Shirt.
Der Schnitt ist aus der Ottobre Women 2/2015
und trägt den Namen „Faded Stripes“.
Prinzipiell tue ich mich ja relativ schwer, etwas für mich zu nähen,
aber dieses Schnittmuster mag ich sehr.
Durch die Schulterpassen kann man etwas mit Stoffen und Farben spielen,
das mag ich bei den Kinderschnitten schon so gern.
Das Jerseytop entspricht in etwa meiner Kaufgröße,
was bei Ottobre leider nicht immer selbstverständlich ist.
In der Länge hab ich allerdings 10cm mehr gegeben,
schließlich soll der Bauch auch ordentlich bedeckt sein.
Durch meine vielen – räusper – Rundungen,
muss ich wohl mehr übers Anpassen von Schnitten lesen.
In der Taille ist meistens etwas zu viel Stoff über.
Und zum Abschluss, weil ihr so brav mit gelesen habt,
noch zwei Bilder von Rügen, genauer gesagt vom Fischerdorf Vitt.
Später gibt es noch paar schärfere Bilder von der Umgebung, lach.
 

 

Dank der Sonne,
gabs nur so komische Blinzelbilder *lach*

 

Ich kann euch schon verraten,
das bereits 2 weitere T-Shirts es in meinen Kleiderschrank geschafft haben….
Wann die allerdings auch im Blog vorbei schauen, weiß ich net.
Nun mach ich mal mit der Herbst/Winter Produktion
meiner Kinder weiter.
Die wachsen ja bekanntlich wie Unkraut.

 

Herzliche Grüße
Janin